Triathlon angefixt! (Training Hecke)

2»

Kommentare

  • Nachdem ich das Foto gemacht habe, habe ich nur noch den Sattel eingestellt, der ist jetzt natürlich noch höher. Ist ein 60er Rahmen, ich bin 1,85, fühle mich da eigentlich wohl drauf, viel Kilometer habe ich ja noch nicht wirklich gerissen.
    Puh, bin wieder beruhigt ... Also auf dem Foto der Sattel ganz untern, gar keine Überhöhung, das wäre nix gewesen. Du hast ja noch ieniges an Spacern unterm Lenker, da kanst du mit der Zeit (wenn du dich an die Haltung gewöhnt hast) noch was rausnehmen. Schaft Absägen halt erst wenn du sicher bist, das es passt. Ich finde den Radius am Lenker etwas ungewöhnlich klein, ist aber vermutlich Geschmackssache.
  • Killa hat wieder genau hingeschaut! :thumbs: 60er Rahmen bei 185 cm sollte aber klar gehen, ist auf jeden Fall eher sportlich wie komfortabel würde ich sagen. Ich fahre so mit geschätzten 10 - 12 cm Sattelüberhöhung und fühl mich wohl auf meinem Rädchen. Mit dem Lenkerradius geb ich Killa recht, meiner ist auch ne ganze Ecke größer. Dadurch, dass die unteren Enden aber ziemlich lang gezogen sind stell ich mir da die Unterlenker-Haltung von den Händen / Handgelenken her aber gar net so unbequem vor. Ich würde das jetzt einfach in aller Ruhe auf einigen Trainingskilometern mal ausprobieren und dann als erstes mit den Spacern rumprobieren und ggfs. mal nen anderen Lenker draufschrauben. Wichtig ist ja, dass das Radl jetzt erstmal da ist, der Rest sind Feinheiten! :thumbs:
  • Puh jetzt bin ich auch wieder beruhigt :). Ich werde mich in Ruhe an die Haltung gewöhnen, finde es so schon sportlich genug im Moment :roll:. Der Sattel ist ja auch schön nach oben gewandert, mach demnächst nochmal ein Foto. Bei Bedarf mache ich mich an den spacern am Lenker auch noch zu schaffen. Das mit dem Radius am Lenker ist mir schon vor dem Kauf aufgefallen, im Vergleich zu den ganzen anderen Modellen. Hat mich aber nicht gestört, am Unterlenker bin ich so oft wohl auch nicht zu finden :joint:
  • Hat mich aber nicht gestört, am Unterlenker bin ich so oft wohl auch nicht zu finden :joint:
    Das kommt schon mit der Zeit, spätestens wenn du dich mal ne Weile mit Gegenwind abkämpfst, bei gleicher Übersetzung und Trittfrequenz liegt bei mir die Tempo-Differenz zwischen Griff oben und Unterlenker bei schlappen 2 km/h! Okay, dank meiner ausgeprägten Athletenstatur bring ich auch schon ein bißchen Windwiderstand mit :lachtot: :lachtot: :lachtot:
  • Oh man nächstes WE ist der Bremen Marathon. Vielleicht hätte ich neben Squashen und MC Fitten auch mal laufen sollen ich Fauli. Wenn mal ein bisschen Motivation da wäre... Es gab nicht einen langen Lauf als Vorbereitung, gestern wollte ich noch locker einen längeren Lauf starten, aber die Unterschenkel wollten nicht wie ich wollte. Naja es ist wie es ist, werde wieder optimal Vorbereitet an den Start gehen :wall: :kopfwand: :motz: :( :( Also hauptsache finishen egal in welcher Zeit. Zum Untertagemarathon muss dann aber was passieren :hoplit-sword1: :hoplit-sword1:
  • Am WE war es soweit, den Bremen Marathon (meine alte Heimatstadt) zum ersten Mal gelaufen. Leider hat sich das mit dem survivalrun überschnitten, den ich sonst natürlich gerne mitgemacht hätte. Ich muss sagen es lief unglaublich gut, aber nur zur Hälfte :motz: :motz: :motzschild: Die erste Hälfte habe ich in zügigen 01:43:58 zurück gelegt, ab dann ging es steil Bergab, bis 25 km noch einigermaßen weitergelaufen, aber jeder Meter wurde schwerer und mein rechtes Bein hinkte immer mehr hinterher. Wie schon beim Hamburg Marathon hat sich mein Knie bemerkbar gemacht. Irgendwann ab km 30 hatte ich keinen Bock mehr und es wurde auf walking umgestellt. :trage: :trage: Gefinished habe ich in 4:17, danach sofort an den nächsten Currywurststand Vitamine tanken :roll:. Also wie ich den Untertagemarathon überstehen soll keine Ahnung :gruebel: , ich hoffe da krieg ich wenigstens eine Runde vernünftig hin ...
  • Das böööse Wort mit T....ist manchmal ganz hilfreich... Mach wenigstens ein paar Läufe über 2,5 Stunden... Und ich würde sagen viiiel zu schnell angegangen, unter 5er Schnitt, tststssss. Kein Wunder, wenn dann der Körper streikt. Wenn schon wenig T..., dann in über 6er Schnitt angehen und lieber ab 30 km noch mal Gas geben, wenns noch geht. :aufsmaul:
  • Ich weiß ich weiß du hast ja Recht :roll: ;) :( :( Aber es lief sooo gut... naja das mit den langen Läufen muss ich mir echt mal zu Herzen nehmen, allerdings versuche ich das schon seitdem ich laufe :roll: :roll:
  • Ich hab mich von smiley's Avatar inspirieren lassen und mal das Hamburgwappen ein bisschen modifiziert :roll: In dieser Woche bis jetzt zweimal 40 min. MC Fit und 10,5 km gelaufen, locker in 55 min.
  • Aufgrund akuter Trainingslaufunlust hatte ich mich für einen heutigen Halbmarathon angemeldet, so gibts keine Ausreden. :hoplit-sword1: http://www.halbmarathon-bramfeld.de/ Das Wetter war schön und bis 15 km lief es locker und gut, dann zwickte das Knie wieder, aber konnte noch fast im gleichen Tempo weiterlaufen. Jetzt gehts in die Horizontale und nicht mehr viel bewegen ist angesagt. :ohm: :snoopy:
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.