Happy Hüpfing - karijambo erzählt Geschichten (karijambo)

17810121318

Kommentare

  • Sieht so aus, als hättest Du ne Abkürzung gefunden..... :doppellol: :doppellol: :doppellol: :doppellol: :doppellol: :doppellol: :doppellol: :doppellol: :doppellol: :doppellol: :doppellol: :doppellol: :doppellol: :doppellol: :doppellol:
  • Hehe, :yau: , so schaut das aus. :D

    Bei den sailfish swim nights gestern war nur die eine Seeseite mit der ersten Hälfte der IM-Strecke markiert und geöffnet.
    Geschwommen bin ich die lange Original-Strecke und eine kurze, rd. 800 m lange.
    14° Grad hatte die Luft, 20 das Wasser - die Brühe schmeckt ganz gut und hat eine nette Farbe.
    Zum spirituellen Selbstfindung :joint: mitten unter 250 anderen Schwimmern wars auch o.k.

    Das Dingen kann kommen. :cooler:

    Der beste Fisch ist immer noch der Schnitzel (.)
    ´¯` Oidaah pumpn muas's´¯`geht scho´¯`gemma Voigas·´¯`·...¸<((((º>

  • Am Samstag wider jeglichen körperlichen Willen 30,5 k gelaufen, in exakt 3:00h. Hoch und runter, wie es halt bei uns so ist.
    Die Folge war ein leckerer 5-Minuten-Krampf, so dass ich Mühe hatte, einen bestimmten Muskel in den Unterschenkel zurück zu pfeifen. Jetzt dachte ich, mit Malto, Salztabletten, Entsäuerung, verschiedensten Übungen und diesem und jenem wäre dieses Leiden passé. Scheinbar aber noch nicht so ganz. Wahrscheinlich war die Flüssigkeitszufuhr noch zu knapp, 1,5 Liter in drei Stunden sind für mich zu wenig. Doch der Salomon-Beutel war leer. :nixweiss:
    Ich schmeiß mich weg, wenn das VOR den letzten 10 Kilometern Laufen in FFM passiert. Danach ist es mir wurscht, auch wenn ich deshalb über 15 Stunden Flugzeit brauche und mit Verspätung lande. :D

    Wider körperlichen und geistigen Willen wurde ich dann am Sonntag von einigen Schamanen gezwungen, noch auf das verkackte schöne Rennrad zu steigen. Wohlgemerkt, ein Rad ohne Vorbau, Hilfsmotor, Klickpedale und solchen neumodischen Krimskrams. Aber dafür mit Reflektoren. Die 118 k gingen mir dann Gottlob nur in die oberen Schenkel, die unteren waren zu Haus geblieben und begrüßten mich herzlich, als ich dort vom Rad fiel.

    Es war ein langsamer Ritt, bei dem ich Gelegenheit hatte, mir noch völlig unbekannte Wege, Kaffeetanten und Köter an Dreißig-Meter-Leinen in Duisburg, Meerbusch, Düsseldorf, Mülheim etc. zu bewundern. Es ging viermal über Rheinbrücken und mich verblüffte, dass Krefeld einen kleinen, aber doch netten Hafen hat.... . Der übrigens aussieht, als könnte man da einen Triathlon veranstalten (ich finds erheblich pervers, nach 11 Monaten Tria durch die Landschaft zu hetzen und die Gegend nach ihrer Tauglichkeit für Schwimmen und RR zu checken - kann mich erinnern, dass es früher mal darum ging, die Gegend am Geschmack vom Dreck zu erkennen. Jetzt ist das total gaga. Ich hoffe, dass gibt sich wieder - ohne Schädel-OP). :irre:

    So, das wars dann zunächst mal mit dem anstrengenden Gedöne.
    Leichte Reize durch kurzes Spochteln oder Strom werden mich bis Sonntag erinnern, dass da noch was ist.
    Hmmm, hoffentlich vergess ich nicht, was. Ab 29 XXL ist ja alles möglich. :yau:

    Bis bald in diesem Theater. Bleibt freudig.

    Der beste Fisch ist immer noch der Schnitzel (.)
    ´¯` Oidaah pumpn muas's´¯`geht scho´¯`gemma Voigas·´¯`·...¸<((((º>

  • :ohm: Kann man da ´ne gewisse Vorfreude rauslesen??? :ohm:

    Egal, Alder - Du wirst am nächsten Sonntag abliefern :cooler:
    und wir werden genüßlich am Streckenrand stehen, grillen und Dir
    ggfs. den Arsch aufreissen, wenn Du nachlassen solltest :aufsmaul: :applaus: :motzschild: :reib: :joint: .

    In diesem Sinne: wünsche Dir ´ne erholsame Taperingwoche. Bis Sonntag :cuddle: !

     

    Erwachsenwerden? Ich mach' ja viel Scheiß mit, aber nicht jeden!

  • So, Alder, hab abgeliefert. :D
    :hurra2: :hurra2: :hurra2:

    Der beste Fisch ist immer noch der Schnitzel (.)
    ´¯` Oidaah pumpn muas's´¯`geht scho´¯`gemma Voigas·´¯`·...¸<((((º>

  • Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.
  • Saubär... !!!
    :reib: :reib: :reib: :reib: :reib: :reib: :reib:
    It's never to late for a happy childhood ....
  • Freue mich total für Dich!
    Saubere Leistung :thumbs:
  • Superklasse! Und auch beim Schwimmen gar nicht untergegangen! :joint:
    :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus:

    Schön, dass alles gut gegangen ist und du Spaß hattest! :cuddle: Und nach vollbrachter Leistung, darfst du dich jetzt auch erstmal richtig ausruhen! :thumbs:
  • Herzlichen Dank für die guten Wünsche!
    Ich kann das ganze Erleben noch nicht so in Worte fassen, aber dies war ein fantastischer Tag.

    Yep, Nova - das Schwimmen war zwar anfangs sehr stressbeladen, doch bin ich dann dank der Tipps immer besser durchgekommen. Anfangs dachte ich ernsthaft ans Aussteigen, weil schon wieder irgendein Seeungeheuer nach mir griff. :shock: .
    Doch nach etwa 600 Metern gings besser. Ich habe das Gehaue weitgehend vermieden und bin ganz außen geschwommen, was mir etwa 4,6 km Schwimmstrecke einbrachte. Und ich wurde von einer Helferin im Kanu sanft auf Kurs gedrückt, als mein Bogen zu weit Richtung Kieswerk (liegt ebbes abseits) ging ... :roll:

    Das war mein zweiter TRiaTHlon überhaupt nach einer Volksdistanz im Sommer 2012. Wegen der Fußverletzung im Mai 2013 musste ich meine Startplätze für mehrere Kurz- und Olympische Distanzen in den Wind schießen und war zwar willens, aber nicht überzeugt, 12 bis 15 Stunden Sport durchhalten zu können.

    Und dann das:
    Jede einzelne Disziplin empfand ich angenehm, nicht als Strapaze, trotz der starken Wärme. Abgesehen von etwas Quälerei auf dem Rad zwischen 130 und 150. Ich hatte nur acht Mal heftige Krämpfe, alle auf dem Rad, und konnte sie wegstrampeln. Ich meine wirklich: "nur", denn beim Laufen war nichts und da hat es mich in den letzten zwei Jahren regelmäßig ab KM 30+ zerbröselt und ich musste ins Ziel humpeln.

    Und noch eine erstaunliche Erfahrung: ich hatte nicht einmal das Gefühl, das mir der Motor absäuft, will sagen, dass der Mann mit dem Hammer zuschlägt. Insgesamt und auch in den einzelnen Disziplinen war ich nie ernsthaft auf Geschwindigkeit aus, dennoch werte ich die 4:45 im abschließenden Marathon mit recht gleichmäßigen Paces als Indiz dafür, dass ich vorher nix verschwendet habe. :cooler:

    Zum ersten Mal scheint die Futteraufnahme überwiegend bedarfsgerecht gewesen zu sein. Ich habe ca. 6 Liter getrunken (Wasser, Iso, Cola - regelmäßig und im Wechsel), 9 Gels, ein Oatsnack mit Zuckerglasur in Wechselzone 1, etwas Salzgebäck, vier halbe Bananen, dreimal Apfelsinenstückchen, zwei Beutelchen Iso und 18 Salztabletten! Das Salz war Gold für mich und ich fand es Spitze, dass die Helfer auch Salz angereicht haben.

    Nur von der BiFi im Teigmantel nehme ich künftig Abstand. Zumindest von dem Teigmantel, denn da hatte ich zwanzig Minuten was von und das beim Radeln. Das Dingen wollte einfach nicht im Schlund verschwinden und deshalb habe ich die zweite Bifi auch ins Ziel getragen ... :D

    Dennoch war es für mich sehr gut, auch was anderes zwischendurch reinzuschieben als die Gels. Ich bin jetzt vollends überzeugt, dass die Versorgung bei so langen Dingern absolut individuell und passend sein muss und ich bin froh, auf langen RTFs und Läufen vorher einiges ausprobiert zu haben.

    Dass mir zweimal etwas übel wurde, halte ich für normal. Von morgens bis abends kriegt der Magen nix Richtiges in die Finger, da macht er schon mal ne Faust in der Tasche. :/

    Ich möcht mal noch ein paar Dinge und Ereignisse erzählen, die mir den Tag gemacht haben.

    Da war meine Frau und bei ihr die CabaNauTen mit John an der Spitze, die mir in jeder Runde einen Moment zum Freuen gegeben haben. Ich neige nicht zum Quatschen beim Laufen und will auch nicht lange stehenbleiben, sonst komm ich nicht mehr in den Rhythmus. Aber bei dem lustigsten Trüppchen am ganzen Mainufer hätte ich so gerne ein Schlückchen Bier getrunken und mich auf den schönen Supportstuhl gesetzt. So habe ich nur alle Motivationen aufgesogen und im Kopf gelagert.

    Auf der anderen Mainseite gab es noch so ein Stimmungsnest. Die Leute waren auch noch ganz spät dort absolut begeisternd und haben die laufenden Athleten gepusht, was das Zeug hielt. Es war auch immer schön, wenn jemand beim Anfeuern meinen Namen rief, das hatte wirklich was - schade, dass bei nur wenigen Veranstaltungen der Name auf die Startnummern gedruckt wird.

    Morgens in der Wechselzone fand ich die Stimmung im 29++++-Zelt sehr schön. Ich hatte vorher schon ambitionierte Teile der 29-- Jahrgänge leicht hektisiert rumwuseln gesehen und wollte mich erst draußen umziehen. Bin dann aber doch ins Zelt.
    Nun muss ich dazu sagen, es war auch schon die langsame Garde in dem Zelt bei den 30...-Nummern, aber diese alten Herren waren ja sowas von relaxt. Einer erzählte Witze, der andere cremte sich slowly die Füßchen ein - ich hatte den Eindruck, die wollten gar nicht mehr los. Das hat mich so beeindruckt, das ich 12 Minuten rumgewechselt habe, ganz logger.

    Beim Radeln habe ich das erste Mal im Leben auf vollständig gesperrten Straßen fahren können. Das war einfach nur stark, wenn man nicht dauernd gucken muss, ob eine Oma mit ihrem Rollator, ein Bauer mit seiner Egge oder ein Pitbull an einer 30-Meter-Leine über die Straße rauschen. Es gab auf der Radstrecke eine superschöne Abfahrt nach einem kleinen Waldstück, vielleicht zwei Kilometer lang, erst Links-Rechts-Kurve und steil, dann langsam flacher auslaufend auf bestem Asphalt - das war ja wohl mal der Hammer zum Brezeln. Sowas findste bei uns nie im Alltagsverkehr. :thumbs:

    Die gegenseitige Rücksichtnahme der Athleten war großartig. Haste ja schon mal bei Volksläufen, dass der Ehrgeiz mit manchen durchbrennt und die wild rumrempeln. Hier habe ich das beim Marathon nicht erlebt, obwohl sicher einige gar nicht mehr und viele - wie auch ich - nur noch halb in sich selbst wohnten. :lol:
    Auch beim Radeln wurde, was ich gesehen habe, Rücksicht genommen; waren ja auch recht viele (40?) Kampfrichter unterwegs und ich habe einige Fahrer in den Penaltyboxen rumsitzen gesehen.

    Der Zieleinlauf war zum Heulen schön. Natürlich nur für Mädchen, echte Kerle tun sowas nicht :P , oder doch?
    Hab schon einige große Läufe mit gemacht, aber dieser rote Teppich, der schmale Laufweg, die begeisterten Leute, die mächtigen Tribünen an der Seite, die wummernden Bässe aus den Riesenboxen, der Ansager mit dem Satz "You are an Ironman", das war on top. Das bleibt haften im Keks, auch wenn dieser dann schlagartig nach dem Durchlauf weich wurde.

    Yo - und wenn er nicht gestorben ist ... dann wird er sowas nochmal machen. Sicher. :cooler: :irre: :hurra2:

    Der beste Fisch ist immer noch der Schnitzel (.)
    ´¯` Oidaah pumpn muas's´¯`geht scho´¯`gemma Voigas·´¯`·...¸<((((º>

  • Hach.... GÄNSEHAUT!!!! :cooler: :cooler: :cooler: :reib: :reib: :reib:
    Sehr schön geschrieben, Jambo... :thumbs: :thumbs: und die 29++++++ Bande passt mit der Einstellung ja perfekt in unsere Philosophie... :booze: :booze: :joint: :joint: :joint:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • :gott: Gratulation zum Ironman! :gott:
    Mensch Karijambo, das liest sich sooo schöööön, wenn ich groß bin will ich das auch mal erleben dürfen.
    Erhol dich gut!
    Captn
  • Von mir noch mal - Gratulation!!!! :gold:
    Der Bericht ist super und es ist interessant zu lesen, wie es Dir an diesem langen Tag ging... :cooler:

    :booze:
    Bin hier doch nur auf Reha...
  • kari, das ist ein super bericht!! finde mich oft wieder ... wenn ich auch einiges nicht mitgekriegt hab ...gab es wechselzelte vor dem schwimmen? wer wechselt denn was mit wem? hehehe
    ich hoffe, du hast dich schon gut erholt und *wohnst wieder in dir selbst* haha!!!
    ich habe morgen physiotherapie ... seit vorgestern tut mir das ISGelenk so weh, dass Gehen aua ... (hat sicher nix mit IM zu tun ... hehe ...)
    lumi
  • Da wirds bei mir auch feucht inne Augen.... So ein Eisenmann ist eine Lektion in Sachen Demut (und Wille) (Mark Allen)

    Ganz großartig. Habe nach Deinen Trainingsaufzeichnungen auch keinen Moment daran gezweifetl, dass Du das schaffst!

    Chapeau
  • Vielen Dank für Eure sehr netten Gratulationen.
    Ich bin immer noch happy!

    MO 08.07 - SO 14.07.
    Laufen: 30 km. Aber langsam und mit kleinen Pausen im Rahmen der Breitscheider 24-h-Laufnacht. Ohne das nette Geplaudere mit sehr netten Laufbegleitern hätte ich letzte 5er-Runde nicht mehr gemacht. :trage:
    Rad: 131,22 km heute bei einer RTF am niedersten Niederrhein. Ab 85 wurde das zäh, aber bei 96 musste ich mich auch noch verfahren - leckopfanne, no more Bock gehabt :cooler:
    Schwimmen: 1:00, hauptsächlich Aquajogging und Rumgeplantsche. Halten ja in dem Ommabad alle für den letzten Schwimmtrend, wenn jemand mit ner Ironman-Badekappe wie ein Sechsjähriger schwimmt, schnauft und im Nichtschwimmerbecken wie Spongebob eine Elfe herumschwebt. :lol:

    Wünsch Euch auch allen für die nächste Woche einen guten Start und Happy hüpfing!

    Der beste Fisch ist immer noch der Schnitzel (.)
    ´¯` Oidaah pumpn muas's´¯`geht scho´¯`gemma Voigas·´¯`·...¸<((((º>

  • Status 2013:
    Inclusive der Hitzetour heute von Wesseling Richtung Mechernich etc.:

    Schwimmen: 78,12 km
    Radfahren: 3.630,09 km
    Laufen: 1026,26 km


    Für die MD am 10.08. bin ich bereit, auch wenns ohne Neo sein muss.
    Und in 2014 möchte ich mal eine längere Distanz im Meer schwimmen.

    Der beste Fisch ist immer noch der Schnitzel (.)
    ´¯` Oidaah pumpn muas's´¯`geht scho´¯`gemma Voigas·´¯`·...¸<((((º>

  • Respekt. Auf 10 Meter genau. Ich weiß noch nicht mal wie viel ich diese Woche gelaufen bin
  • Genau, Jimmi!
    Du weißt doch, ein Mensch ohne unanbodenständige Technik ist wie ein Fisch ohne Schwimmflügel.

    Modernste Trainingsanalyse, satellitengestützte Hochpräzision, millimetergenau.
    Hier ein NSA-geprüftes Langzeitfoto einer meiner Leibesübungen.

    image

    Der beste Fisch ist immer noch der Schnitzel (.)
    ´¯` Oidaah pumpn muas's´¯`geht scho´¯`gemma Voigas·´¯`·...¸<((((º>

  • :gruebel:

     

    Erwachsenwerden? Ich mach' ja viel Scheiß mit, aber nicht jeden!

  • Ugäng, nicht so viel am Kopf kratzen, nachher juckt es da noch. ;)

    Dat war natürlich schwimmen, bin ja nicht Moses oder so.
    War richtig schwer, den Kurs so zackig zu crawlen. :lol:
    Die Landgänge und das anschließende Plumpsen in den Nachbarsee habe ich als Vorbereitung für den Öhhh-dill-öööhh eingebaut. :lol:


    Die ganze, schonungslose Wahrheit:
    Die Technik ist ja nur über Wasser einsatzfähig. Und dann kommuniziert der Garmin mit seinen Satellitenkumpels eben nur, wenn der linke Arm mal auftaucht.
    Aber wenn der Garmin dann sagt: "Hallo, Jungs, ischbinnetwobinischetzt?" und die Satellitenjungs wollen antworten, dann ist der Garmin natürlich wieder abgesoffen, zwangsweise, und kriegt nur die halbe Antwort mit.
    Dann hat die tolle Aufzeichnung halt etwas doofe Ohren, wie auf dem Foto.

    Der beste Fisch ist immer noch der Schnitzel (.)
    ´¯` Oidaah pumpn muas's´¯`geht scho´¯`gemma Voigas·´¯`·...¸<((((º>

  • Status 2013:
    Inclusive der Hitzetour heute von Wesseling Richtung Mechernich etc.:

    Schwimmen: 78,12 km
    Radfahren: 3.630,09 km
    Laufen: 1026,26 km


    Für die MD am 10.08. bin ich bereit, auch wenns ohne Neo sein muss.
    Und in 2014 möchte ich mal eine längere Distanz im Meer schwimmen.
    Da träum ich von, aber sowas von.
    Respekt,Jambo
  • Hey warrior, alter Falter, Glückauf, was geht so bei dir?

    Fr., 26.07.: 2,74 km im See geschwommen. Das erste Mal seit langem ohne Neo, deutlich langsamer als mit der Pelle und bei 2,5 ungefähr kamen die ersten Krämpfe. Dazu eine fette Allergie gegen irgendeinen Entenschiss oder Blaualgen oder ???? :kopfwand: :kopfwand:

    Sa, 27.07.: 20 km gelaufen, Pace 5,32. Mittags natürlich, weil ich mich morgens nicht überwinden konnte. Dann mitten in ein Gewitter rein. Unfasslich schwül wars - aber jetzt bin ich froh, es gemacht zu haben.

    Der beste Fisch ist immer noch der Schnitzel (.)
    ´¯` Oidaah pumpn muas's´¯`geht scho´¯`gemma Voigas·´¯`·...¸<((((º>

  • Waren auch von neun bis zwölf unterwegs - voll die Waschküche :shock: .
    Selbst der leichte Regen brachte kaum Abkühlung. Hab gesoffen wie ein Pony.
    Und Du warst nochmal 30s/km schneller unterwegs - Respekt!

     

    Erwachsenwerden? Ich mach' ja viel Scheiß mit, aber nicht jeden!

  • Mo. 29.07.: 20 km gelaufen, Pace 5,45. War n bisschen ätzend.
    Di. 30.07.: 118 km RR, 1.460 HM. U.a in meinem Lieblingskaff Langenberg (Sender, Höhenweg, Elfringhauser Schweiz etc.). War n bisschen ätzend.

    Nur gut, dass es kühler geworden ist! :)

    So, morgen noch schwimmen und dann war es das als Vorbereitung für den zweiten längsten Tag des Jahres.
    :cooler:
    Bin gespannt, obs was wird.

    Der beste Fisch ist immer noch der Schnitzel (.)
    ´¯` Oidaah pumpn muas's´¯`geht scho´¯`gemma Voigas·´¯`·...¸<((((º>

  • Hey warrior, alter Falter, Glückauf, was geht so bei dir?

    Fr., 26.07.: 2,74 km im See geschwommen. Das erste Mal seit langem ohne Neo, deutlich langsamer als mit der Pelle und bei 2,5 ungefähr kamen die ersten Krämpfe. Dazu eine fette Allergie gegen irgendeinen Entenschiss oder Blaualgen oder ???? :kopfwand: :kopfwand:

    Sa, 27.07.: 20 km gelaufen, Pace 5,32. Mittags natürlich, weil ich mich morgens nicht überwinden konnte. Dann mitten in ein Gewitter rein. Unfasslich schwül wars - aber jetzt bin ich froh, es gemacht zu haben.

    Hallo,
    Sportlich geht nix,gar nix.
    Zur Zeit bin ich für ein paar Tage in hamburg zum ausspannen.
    Hatte ja lange mit ner tauben Gesichtshälfte zu kämpfen,die jetzt endlich wieder normal werden will.
    Tja,einmal mit Fieber Rad gefahren und dann ein halbes Jahr kein Sport...selbst Schuld.
    Näxtes Jahr wirds wieder besser,da bin ich sicher.
    Gruß warrior :joint:
  • Hey Jambo klär uns mal auf, wann und wo Dein nächster längster Tag ist?!
    Du bist jetzt wohl gar nicht mehr zu stoppen... :thumbs:

    Man muss nicht verrückt sein, aber es hilft ungemein!

  • Der zweite längste Tag war am 4.8. in Glücksburg beim Ostseeman.

    Auf den Tag vier Wochen nach dem IM in Frankfurt.
    Bin durchgekommen, ganz knapp unter 13 Stunden, aber dieser Ritt war härter als der IM.
    Objektiv härter, sofern man mehrere Meinungen als objektiv ansehen mag.
    Hier ist ein schönes Filmchen von dem Bewerb.

    An einem sonnigen verschneiten Wintertag werde ich bestimmt meinen Reisebericht zu Wind & Sonne, Qualen & Quallen und Höhenmetern im Flachland erzählen ... :D

    Der beste Fisch ist immer noch der Schnitzel (.)
    ´¯` Oidaah pumpn muas's´¯`geht scho´¯`gemma Voigas·´¯`·...¸<((((º>

  • Na sowas, heimlich still und leise den Ostseeman gamacht?
    psst: Herzlichen Glückwusch!

    Da bin ich mal gespannt, mit was du uns dieses Jahr noch so überraschst :cooler:

    Captn
  • WATT!??!?! ECHT!??!?!? alter Hosenhalter!! :shock: :shock: :shock: :shock:

    Herzlichen auch von mir, Jambo!!! :cooler: :hurra2: :hurra2: :reib: :reib: :reib: :applaus: :applaus:
    :yau: :yau: :yau: :yau: :yau: :yau:

    Kannst mal ruhig was dazu schreiben... freue mich auf den verschneiten Wintertag... :thumbs: :thumbs:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.