Trinkblase/Trinkrucksack

edited 21:46 (14.07.11) in Equipment & Technik.
Obwohl ich Biketechnisch Probleme habe, hab ich mich jetzt trotz allem auf ne Trinkblase versteift... kanns ja auch als Katheter nutzen... :D :D :D :D :reib: Was mich, aus gegebenem Anlass (versuche PLASTIK zu vermeiden... :D ), am meisten momentan beschäftigt, ist eine passende, SCHADSTOFFFREIE Trinkblase zu finden.... schwierig, da wenig Informationen vorhanden sind, aus WAS diese Trinkblasen hergestellt sind... :gruebel: :gruebel: Aber hier mein WWWFundeRanking: 3. Camelback : Camelbak Antidote Trinkblase von Camelbak mit Quick Link System Geschmacksneutral, Lebensmittelecht, Antibakteriell, Wiederstandsfähig BPA Frei! Große Öffnung, daher leicht zu befüllen und zu reinigen 2. Evoc Hydrapak: Die Evoc Hydrapak nimmt 2 Liter Flüssigkeit auf und ist geschmacksneutral. Die Trinkblase ist frei von PVC (Polyvinylchlorid) und BPA (Bisphenol A). Mit funktionellem, tropffreiem Mundstück und extra großer Schieberöffnung für besonders einfaches Reinigen und Wiederbefüllen. Und hier meine Nr. 1 (bis jetzt :D ) 1. Vaude Aquarius 2.0 - Trinksystem Merkmale der Aquarius Trinkblase: - Die Vaude Aquarius Rucksäcke sind ideal darauf abgestimmt - Clip inklusive - Der Clip ist zum öffnen der Trinkblase - Mit einem praktischen Beissventil / Beissventil verschließbar - Das Aquarius Trinksystem ist garantiert auslaufsicher - Trinksystem in langlebiger, schadstofffreier PU-Konstruktion - Schadstofffrei - BPA Free, Phtahalate Free, PVC Free - Inklusive praktischer Schlauchbürste zur einfachen Reinigung UND DAS hab ich zu der Firma Vaude noch gefunden... scheint also ne Firma zu sein, die sich Schadstofffreiheit auf die Kappe geschrieben hat... :cooler: :cooler: :reib: Das sind alles nur meine Recherchen, die ich mit euch teilen möchte, damit ihr nicht die Zeit dafür opfern müßt, bzw. vielleicht hat ja da jemand Erfahrungen, die er teilen möchte... :D :D Warum das ganze?? Na ganz einfach.. der paranoide CaBa findet immer was neues... :D :D :D Diesmal ist es jedoch erwiesen, dass man bei Kunststoff/Plastik aufpassen muss... die ganzen Zusatzstoffe bringen uns "sanft" um.... ich meine... wie geil ist das denn?? Eine Firma kann krebserregende Sachen verkaufen, kann durch Billigproduktionen und erhöhten Verkaufsmargen xtreme Kohle scheffeln und keiner kann IM NACHHINEIN beweisen, dass DU wegen IHREN PRODUKTEN an KREBS abgekratzt bist!!! :aufsmaul: :aufsmaul: Und vertrauen in die Regierungen und deren Kontrollinstanzen hab ich schon lange nich mehr... siehe Japan, die heben die erlaubten Strahlungsgrenzen einfach an... :shock: :shock: im Sinne von "gestern war das noch tödlich, heute ist es unbedenklich...." :shock: :shock: :shock: :aufsmaul: :aufsmaul: :aufsmaul: Bleibt nur noch die Eigenrecherche... auch nich 100%, aber besser als nix, gel??? :D :D
«13

Kommentare

  • Von der Angabe der nicht vorhandenen Schadstoffe würde ich Vaude nehmen. Aber mach dir nicht so einen Stress mit den Schadstoffen in deiner Trinkblase. Bisphenol A ist sowieso relativ schlecht in Wasser löslich. Außerdem ist die genaue Wirkung von Bisphenol A immer noch umstritten. Also man weis es nunmal nicht so ganz genau. Wieviel wirst du denn aus der Trinkblase im Jahr trinken? Du hast doch wieder mal nur Angst deswegen: Eine Studie an Fabrikarbeitern, die Bisphenol A regelmäßig ausgesetzt sind, verknüpft die Substanz mit Störungen der männlichen Sexualfunktion. http://xnet.kp.org/newscenter/pressrele ... 10bpa.html Mal eine andere Frage. Wie war das denn mit dem Sonnenbrand, den du letzte Woche hier "stolz" präsentiert hast? War da nicht irgendwas mit Hautkrebs? Wie siehts aus, gehst du regelmäßig zum Check Up beim Arzt? Hältst du dich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen beim Auto fahren? Hältst du den Sicherheitsabstand immer ein? Trägst du einen Helm beim Radeln? Ich finde erst wenn man solche offensichtlichen Risiken minimiert sollte man sich mit sowas wie Bisphenol A beschäftigen. Am geilsten sind dann noch die Leute die dann auch noch Rauchen und sich dann über sowas aufregen oder mit dem Auto rumfahren und sich über den Ozonsmog im Sommer aufregen. Verstehst du was ich meine. Man sollte erst mal die naheliegensten Lebensrisiken vermeiden und dann kann man sich um sowas wie Bisphenol A kümmern.
  • :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
  • Interessant auch zum Weiterlesen ... Schwarzbuch der Markenfirmen ... Das Markenbewusstsein mancher Leute - manchmal auch eines selbst ... - gehört wirklich zu hinterfragen ... gruß luma
  • Ich schwöre auf Deuter. Leicht zu reinigen klein zusammenrollbar und (eigentlich Loki weiß was ich meine) unkaputtbar.
  • Mal eine andere Frage. Wie war das denn mit dem Sonnenbrand, den du letzte Woche hier "stolz" präsentiert hast? War da nicht irgendwas mit Hautkrebs?
    Wie gesagt, hab vergessen mich einzuschmieren... das darf man ja hin und wieder... :D ansonsten pass ich da auf... habbisch in der Wüste gelernt... :lol: :lol:
    Wie siehts aus, gehst du regelmäßig zum Check Up beim Arzt?
    Ja, tatsächlich... :D weißt ja... Rücken bedingt... :D :D
    Hältst du dich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen beim Auto fahren? Hältst du den Sicherheitsabstand immer ein?
    Nur wenn ich besoffen bin... :D
    Trägst du einen Helm beim Radeln?
    Watt??!!? Damit würde ich meine Ironmänfrisur kaputt machen.... :D :D
    Ich finde erst wenn man solche offensichtlichen Risiken minimiert sollte man sich mit sowas wie Bisphenol A beschäftigen. Am geilsten sind dann noch die Leute die dann auch noch Rauchen und sich dann über sowas aufregen oder mit dem Auto rumfahren und sich über den Ozonsmog im Sommer aufregen. Verstehst du was ich meine. Man sollte erst mal die naheliegensten Lebensrisiken vermeiden und dann kann man sich um sowas wie Bisphenol A kümmern.
    Ach... jeder hat so seine Ticks... meine sind: 1. Lebensmüde 2. Lebensbejahend Widerspruch?? Nein.... ich möchte gerne so sterben wie ICH es für richtig halte und nicht wie andere es gerne hätten... :D :D :D Bin momentan auf alles allergisch, was mit KREBS zu tun hat.... und besonders wenn ich von Firmen verarscht werde, die mir das Zeug als "Unbedenklich" verkaufen... :aufsmaul: :aufsmaul: Das ist aber die Realität, ich kämpfe hier gegen Windmühlen... aber solange es mir Spaß macht und solange ich dadurch niemanden weh tue außer mir.... machischs weida... :booze: :D :cooler: :cooler: :reib: :reib: @ Lumi: Genau mein Ding... :thumbs: :thumbs:
  • Deuter ist tatsächlich ( bis auf jüngste Fehlschläge :D siehe DV) auch mein Favorit. Und die paar Male, die man daraus trinkt, werden wohl kaum reichen um irgendwas abzusondern...Wenn überhaupt irgendwas schädliches drin steckt...
  • Die Deuters ist aus " Material: Co-Extruded PE." Ich schätze mal, dass das Polyethylen ist?? :gruebel: :gruebel: Was sagt unser Experte darüber?? Itchy? Eigentlich kul, dass wir immer einen Experten für unsere Fragen haben... :cooler: :cooler: :cooler: :thumbs: :thumbs: :thumbs:
  • Dann machen wir mal Itchys kleine Polymer- (=ugs. Kunststoff) kunde. Also ein Polymer besteht aus vielen sich wiederholenden Untereinheiten. Diese Untereinheiten bezeichnet man als Monomere. Verknüpfen sich viele dieser Monomere zum Polymer bezeichnet man das als Polymerisation. Man kann eine Vielzahl an chemischen Reaktionen hernehmen, um Polymere herzustellen. Es gibt da radikalische Polymerisation, kationische Polymerisation, Additionsreaktionen (Veresterung, Carbamat Reaktion,....) Eine Polymerisation verläuft in der Regel nie vollständig d.h. je nach Monomer finden sich immer noch Reste des Monomers im fertigen Polymer. Je nach Art des Monomers und weiterer Verarbeitung dampfen die relativ schnell ab oder eben nicht. Bei Polyethylen kann einem das ziemlich egal sein, da Ethen ein Gas ist und sofort wegdampft. Außerdem ist Ethen unschdädlich (Pflanzenhormon). Weiterhin interessant ist die Ceiling Temperatur. Das ist die Temperatur ab der die Depolymerisation eintritt d.h. ab der Temperatur werden die Monomere wieder frei. Außerdem noch die Frage ob sich die Bindung noch durch Säuren, Laugen, UV trennen lässt und in welchem Umfang das passiert (Zelt wird mit der Zeit brüchig wegen UV Strahlung oder kocht doch mal die Nylon Strumpfhose 1h in Essig oder Abflussreiniger). Einige der Monomere sind hochgiftig carcinogen etc. zum Beispiel ist Vinylchlorid das Monomer von PVC ein richtiges Teufelszeug. Ist aber recht flüchtig und die Ceiling Temperatur (Temperatur ab der PVC depolymerisiert und Vinylchlorid abgibt) wird nicht erreicht, da vorher das PVC einfach verbrennt oder verkohlt und zu HCl, CO2, Wasser und ein paar andere unschöne Sachen zerfällt. Auch ist PVC chemisch nahezu inert und reagiert zumindest nicht zurück zu Vinylchlorid. Zusätzlich muss man noch drauf achten was an Zusatzstoffen im fertigen Kunststoff steckt. Aus PVC kann man zum Beispiel wunderschön harte Fensterrahmen machen, aber auch flexible Gummiboote. Das wird durch Weichmacher erreicht. Die Zusatzstoffe im Polymer sind eine Wissenschaft für sich und man kann tolle Eigenschaften durch sie erreichen. So jetzt muss ich erst mal aufhören, sonst schreib ich den ganzen Tag. Zur Frage wenn die Blase aus reinem PE ist, dann ist das gut. PE ist an sich absolut harmlos. Es wird aus Ethylen hergstellt, dass ist zum einen ein flüchtiges Gas, zum anderen ist es praktisch ungefährlich. Wird sogar von Äpfeln in größeren Mengen ausgeschieden. Es ist der Reifungsbotenstoff von Früchten. PE hat offensichtlich auch schon von sich aus eine ausreichende Weicheit für Folien und Trinkblasen, so dass keine Weichmacher zum Einsatz kommen. Strukturell kannst du dir PE vorstellen wie eine Parrafin Kerze nur mit längeren Ketten. Nützt dir da jetzt was?
  • Itchy, super Erläuterung - immer schön wenn Fachleute schreiben. :) CABA: Auch wenn du auf Trinkblase versteift bist (steif, hihihi), ich halte das zum Radln für Blödsinn. 2 Trinkflaschen am Rahmen haben bei mir immer alle Anforderungen abgedeckt. :booze:
  • Geil, Itchy... klar nützt das was... :cooler: :gott: :gott: :gott: :thumbs: :thumbs: :thumbs: Sagt Dir "Co-Extruded" was?? Ich hab das dazu gefunden.... hat also nix mit der chemischen Zusammensetzung zu tun, wenn dass das richtige ist, was gefunden habe?? :gruebel: :D Tja... DAS ist das Hauptproblem... die genaue Zusammensetzung der auf dem Markt befindlichen Gegenstände aus Kunststoff ist ein dunkles, behaartes Loch, dass ich auch gerne "After" nenne.... :D :D :lol: :lol: :lol: Besonders die Zusätze die Itchy erwähnt, wären wichtig zu kennen, denn da lauert viel böses.... :gruebel: :help: Und sich auf Firmen zu verlassen, dass alles richtig und korrekt gemacht wird!?!? MUAHAHARR.... die wollen GELD verdienen... und manchen ist die Gesundheit der Leute scheiß ejal.... :aufsmaul: :aufsmaul: Tipp: Plastic Planet (ich weiß, dass das genau so aufreißerisch ist wie die Filme von Michael Moore, aber wo Rauch ist.... ;) ) p.s.: @Killa: Ist fürs Biken mit dem MTB gedacht.... hat sich zumindest bei mir herauskristallisiert, dass ein RSack besser ist... :D
  • Geil, Itchy... klar nützt das was... :cooler: :gott: :gott: :gott: :thumbs: :thumbs: :thumbs: Sagt Dir "Co-Extruded" was?? Ich hab das dazu gefunden.... hat also nix mit der chemischen Zusammensetzung zu tun, wenn dass das richtige ist, was gefunden habe?? :gruebel: :D
    Das ist wohl nur das Verfahren mit dem Die Folie hergestellt wird. Viel mehr als was in dem Wikipedia Artikel steht kann ich nicht sagen. http://de.wikipedia.org/wiki/Coex-Folie Das ist wohl eher Verfahrenstechnik und da kenn ich mich nicht wirklich aus. Ich würd mich beim Kauf auch ein bißchen auf die eigene Nase verlassen. Bisphenolo A http://biade.itrust.de/biade/lpext.dll/ ... -h.htm&2.0 "Geruch: mild, phenolartig" Also ich will nicht behaupten, dass man das wirklich rausriechen kann. Nur wenn die Trinkblase schon übelst nach Gummipuppe stinkt, dann Finger weg. Gut die Weichmacher soll man gar nicht riechen können. Du hast ja mal mit http://www.plastic-planet.at/ eine ganz nette Seite gefunden. Die Seite scheint mir ganz gut recherchiert sein. Ein Sache find ich aber ganz witzig: http://www.plastic-planet.at/derfilm/do ... kblatt.pdf PET gibt mit der Zeit gesundheitsschädigendes Acetaldehyd (Ethanal)in die Flüssigkeit ab. http://de.wikipedia.org/wiki/Acetaldehyd Im menschlichen Körper entsteht Acetaldehyd als Zwischenprodukt beim Abbau von Ethanol durch die Alkoholdehydrogenase. Acetaldehyd ist neben anderen Stoffen für den Kater am nächsten Morgen verantwortlich, siehe Alkohol. Also wieder einmal genau das was ich meine, wer regelmäßig Alkohol trinkt soll sich nicht über ein bißchen Acetaldehyd in seinen PET Flaschen aufregen. Ich steige deswegen auf dieses Thema so ein, weil viele nur noch die Nachteile der "Chemie" sehen. Stellt euch aber mal euer Leben mal ohne Plastik oder ohne Chemische Industrie vor. Allein eine billige Plastiktüte in der Obstabteilung ist ein mittleres Wunder. Sie wiegt nur ca. 3g und kostet fast nix, kann aber 2 kg Äpfel problemlos und ohne zu reißen tragen. Da kann Jute einfach nicht mithalten. Von den Vorteilen von Polyurethan Condomen fang ich ja gar nicht an zu reden. :doppellol:
  • Moin CaBaMaN! Mein Senf: nutze meine Trinkrucksäcke zwar selten,hab aber trotzdem zwei verschiedene. Ein Camelback M.U.L.E. mit 3l-Trinkblase und 8l Packvolumen. Zum biken ideal,weil noch Werkzeug,Futter und Jacke reinpasst. Zum laufen ungeeignet,da zu groß,zu schwer und mit laut schwappendem Getränk in der Trinkblase. Ein The North Face Boa (oder so ähnlich) mit 1,5l-Trinkblase und zwei kleinen Fächern für Schlüssel,Gel,o.ä. Zum laufen total geil weil er wie Pattex an Rücken klebt ohne einzuengen und ein von vorne per Drehrad nachspannbares Netz am Rücken hat, so das er immer komprimiert ist. Schwappt nicht und nervt nicht. Für Sparbrötchen gibt´s wohl auch noch einen Trinkschlauch, der aus jeder 1,5l-PET-Flasche ´ne Trinkblase macht. Aus was die Teile zusammengebraten sind interessiert mich nicht weil ich Krebs für verhältnismäßig ungefährlich halte, seit ich DICH kenne!
  • @ Itchy: ich benutze seit langem keine üblichen Kondome mehr... nur noch Kondome aus Schafsdarm.... :lol: :lol: :lol: :lachtot: :lachtot: :lachtot: :stick2: :stick2: :shock: :shock: :help: :help: :cooler: :cooler: :reib: Nochmals DANKE, dass Du Dir die Zeit nimmst.. kannst Dir ja vorstellen wie es ist als Laie ohne Ahnung durch die Materie zu steigen... :kopfwand: :D :D Klar.... auch die Webseite von "Plastic Planet" ist nicht 100% korrekt wie auch alles andere nicht.... aber es zeigt uns schon was passiert, wenn wir uns das Leben ZU LEICHT machen und aufhören nachzudenken... ich würde mich ja freuen, wenn die Regierungen dieses "Denken" übernehmen würden und somit den MENSCHEN vor diesem ganzen Mist in Schutz nehmen bzw. mehr aufklären, oder so manches einfach von vornherein verhindern würde.... aber wir wissen ja, dass das nicht so ist... deswegen gibts ja auch CaBa... :lol: :lol: :lol: :lol: :reib: :cooler: :aufsmaul: :bindafür: :yau: :lol: :lol: :lol: Klar gibt es Vorteile, die uns Kunststoff bietet (ich tippe gerade auf einem... :D ) und momentan ist es undenkbar ohne... nur sollten wir mit Vernunft damit umgehen und wenn ich für mich versuche dieses Zeugs im Haus zu reduzieren und auf alte Tugenden wie Glas zurückzugreifen, dann finde ich es OK... Alleine dieser Fred bringt schon einiges an Aufklärung... Pro als auch Kontra... :thumbs: :thumbs: @ Untergang: Umfrage eines großen deutschen Umfrageinstituts: "Was ist gefährlicher? Krebs, oder Mitglied bei CaBa.de zu sein?" Antworten: Krebs 6% CaBa.de 98% "Und was macht mehr Spaß?" Krebs 100% CaBa.de -46% :lol: :lol: :lachtot: :lachtot: :lachtot: :lachtot: :lachtot: :lachtot: :shock: :shock: :booze: :booze: :reib: :reib: :cooler: :cooler: :cooler: :bindafür: :bindafür: :abstimmen: :abstimmen: :yau: :yau:
  • @ Itchy: ich benutze seit langem keine üblichen Kondome mehr... nur noch Kondome aus Schafsdarm.... :lol: :lol: :lol: :lachtot: :lachtot: :lachtot: :stick2: :stick2: :shock: :shock: :help: :help: :cooler: :cooler: :reib:
    Dumm nur,daß das Schaf noch dranhängt... :nixweiss:
  • @ Itchy: ich benutze seit langem keine üblichen Kondome mehr... nur noch Kondome aus Schafsdarm.... :lol: :lol: :lol: :lachtot: :lachtot: :lachtot: :stick2: :stick2: :shock: :shock: :help: :help: :cooler: :cooler: :reib:
    Dumm nur,daß das Schaf noch dranhängt... :nixweiss:
    hrhr... ich weiß, was Du meinst.... :lol: :lol: :lol: aber es geht auch so: [attachment=0]sheep_shagger1.jpg[/attachment] :cooler: :cooler: :reib: :lol: :lol: :lachtot: :lachtot:
  • Ist nicht nicht so ganz mein Stil. Drehe die Viecher lieber auf den Rücken - wenn ich f%$§e will ich auch knutschen...
  • Heheheheheeee... unschlagbar, dieser Untergang... :lol: :lol: :lol: :lachtot: :lachtot: :reib: :bindafür: :cooler: :cooler: :applaus: :applaus: :applaus: :yau:
  • die Türken verwenden seit jeher Schafsdarm als Verhütungsmittel. Aber die Briten nehmen ihn seit dem 19Jht vorher aus dem Schaf.
  • Ts, ts... diese Briten... machen es wie immer viel zu umständlich... :lol: :lol: :lol: :lol: Aber kommen wur zurück zur Trinkblase... ich glaube ich nehm dann meine Wahl Nr.1: Vaude Aquarius 2.0 - Trinksystem.... bester Preis inkl. Versand = Amazullu... :thumbs: :thumbs: Kann ja mal drann lecken und Euch dann davon erzählen... :D :D :lol: :lol: :cooler: :cooler: :reib:
  • @ CaBaMaN: http://www.outdoor-broker.de/berg/camel ... -vest.html aber Du hattest Dir schon was von VauDe bestellt,oder?
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.