RAAM

edited 09:55 (27.06.11) in Alte News
Also gerade läuft das Race across America. Krasse Ding :gott: :gott: !!! Und super spannend. Seit 2 Tagen oder so führt Christoph Strasser und er baut den Vorsprung auf den favorisierten Marco Baloh weiter aus. image Nur noch 800 Mielen ins Ziel - Chrisoph du schaffst das :D :D (MIt Christoph und Marco bin ich auch schon mal um die Wette gefahren, 200 km lang dann sind die einfach weiter gefahren und ich jämmerlich eingegangen )

Kommentare

  • Arm sein ist schrecklich! Wenn ich 20 Kilodollar übrig hätte,würde ich´s glatt mal mitfahren. Jure Robic hat das Ding ein paar mal gewonnen. Der war Meister des Schlafentzugs und radelte auch halluzinierend durch die Gegend. Letztes Jahr ist er leider im Tr... überfahren worden.
  • Ne super DVD zum RAAM: image
  • Untergang, 20 Kilo Euro sind vermutlich mittlerweile knapp kalkuliert. Das ist so der kleine Haken an der lustigen Radfahrt - der Aufwand ist riesig. Begleitmannschaft incl. medizinischer Betreuung musst man erst mal aufbringen. Auf jeden Fall fährt Christoph Strasser wie das Mopped! Ist jetzt bei TS 42 (von 50). Der hat jetzt mehr als 250 km Vorsprung auf Baloh :cooler: 3900!!! Kilometer hat er schon, d.h. "nur noch" 900 km bis ins Ziel :gott: :gott: Der Rest ist immer noch eine amtlich Ultra Distanz :trage:
  • Hab das Buch von Michael Nehls gelesen und fand´s ganz gut. Kann´s Dir gern mal zukommen lassen. Das mit der Kohle käm´ schon hin: Helm und Trinkflasche hab ich ja schon. Dazu die beste Begleiterin von allen und ´nen Irrenarzt für lau. Könnt´ praktisch schon losgehen...
  • Habt ihr schon mal die Tour Ultime gecheckt? Ist ja hier aufm Kontinent und sollte also nicht so teuer wie Amiland sein. Hubert Schwarz hat auch ein schönes Buch über das RAAM geschrieben. Mit sportlichem Gruß, der Diesel
  • Schiffsdiesel, es gibt die tollsten Dinger gerade auch in Europa - Tour Ultime, Tortour, Race around Austria, Race around Slovenia (gefällt mir besonders) und noch ein paar andere geile Sachen. Es gibt auch eine lange Tradition großer Langstreckenfahrer aus Europa (bzw. gerade aus den Alpenländern Slowenien, Östterrecich, Schweiz) RAAM hat trotzdem noch was ganz besonderes. Hat sicher das meiste Prestige und ist tatsächlich auch die längste Veranstaltung. Und hat eventuell sogar die längste Geschichte, das wird seit 1982 ausgetragen. Ausserdem ist das Streckenkonzept auch klasse: Von der Wesküste zur Ostküste, klasssich einfach und von unzähligen USA Touristen mit dem Auto schon ausgefahren. Es gibt auch eine lange Tradition großer Langstreckenfahre aus Europa (bzw. gerade aus den Alpenländern Slowenien, Östterrecich, Schweiz) Trotzdem wollte ich das nicht fahren, auch wenn ich Geld übrig hätte. (Na gut, für Geschenkt im Team tät ich vielleicht …). Ein bisschen heiss gemacht hat mich das aber schon wieder. Falls ich mal wieder ein bisschen mehr als rudimetär in Form komme, probiere ich es vielleicht noch mal bei einem 24 Stunden Rennen.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.