Cabanaut(ch)en rocken Kuala Lumpur

Aufi geht`s nach MALAYSIAAAAAAAAAAA  ! ! !  :cooler:
Na, wer ist dabei ?  :D
Ein bissi schwitzen, nebenbei eine Multikultimetropole bewundern und
mit Menschen aus aller Welt den größten Spaß des Tages haben.  :klatsch:

Voll geilomat, wir haben endlich mal Glück und ein LaufEvent fällt in unsere Urlaubszeit.
Als krönenden Abschluß unseres Urlaubs (Rückflug nach Germanski ein Tag später)
werde ich die 42 km rumeiern und die Kids 1 bzw 3 km (mehr dürfen die leider nicht).
Grinsbacke macht den "Ole-Ole Supporter" und vielleicht auch ein paar Bilder.

Freu mich schon wie doof !  :hurra:

«1

Kommentare

  • Ach so, hier noch die HP vom Event  :joint: 

  • Und - wie wars?
  • Findet erst am 7. August statt :D
  • edited 17:25 (17.05.16)
    Ach watt!?!
    Das "Aufi" oben klang  für mich so nach: "Letzter Aufruf für die MaliMalis. Bitte begeben Sie sich zum Abflugschalter ..."
    Na dann frag ich im Sommer nochmal.
    :lol:
  • 1-3 Kilometer für deine Kids? Das ist doch für den hohlen Zahn. Für die 3 Minuten Sport ziehen die sich doch gar nicht mehr um.
    Wahnsinn deine Flying Kids. Die laufen ohne Bodenhaftung.
  • Kleine Zwischen Meldung aus dem Paradies.
    Heute das erste Mal seit letzen Mittwoch gelaufen. Voll der Faulmodus und Null Bockeritis. Das Meer und die Sonne habnmich voll im Griff.
    Heute morgen endlich aufgerafft und nur 5 statt der geplanten 10 km Durch tiefen Sand am Anfang und Ende, dazwisch bergiger und anspruchsvollenr Dschungeltrail vom Feinsten. Klatschnass aber gut drauf nach 1.30 Stunden wieder zurück.
    Filmchen folgt nach Urlaubsende.

  • Dies sind einige Gründe weshalb ich so faul war (bin). Morgen bissi früher aufstehen und mal nen 10er im Sand bzw am Strand laufen. Jippiiii  :cooler:
  • AAAHHHHHWWIIIEEESCHÖÖÖÖNNNNNNNNNNN!!!!!!! :shock: :shock: 

    Ach mennoo... ischAuchWill... :lol: :hurra: 



  • Oooh, das ist ja traumschön :herz: 
  • neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee...............ich bin so neidisch !!! 
    Das sieht ja phantastisch aus - also das Essen, der Hugo und der

    Straaaaaaaaaaaaaaaaaand !!!!

    Ich wünsch euch einen wunderbaren Urlaub. Und kommt nie wieder...bleibt da für immer und ladet uns regelmäßig zu euch ein  :hurra: :hurra:
  • edited 05:36 (21.07.16)
    Bin schon am überlegen das Flugticket zu zerreißen. 
    Voll die Faulenzerinsel.
    Hab es dennoch geschafft heute morgen nen 10er zu laufen. Durch den Sandra bissi anstrengend aber sonst o.k.
    Morgens leichte Meeresbrise, Sonnenaufgang, leichter Wellengang, Vogelgesänge aus dem Dschungel ... 
    ... und ich schwitz mir den letzten Tropfen aus dem Körper.
    Jetzt zur Belohnung Frühstück am Strand unter Palmen.
     :D 

  • Ein Traum!!! Schönen Urlaub!!!
     :hurra: 
  • So schön und relaxed  :thumbs:
    Ich beneide euch, genießt es!

    Wir habens gerade fast genauso warm, dummerweise muss ich dabei noch arbeiten :cry: 
    Eine Woche noch, dann bin ich auch weg  :cooler:
  • Geile Frisur... :lol: :hurra: 

  • edited 17:26 (1.08.16)
    Au weia, bald ist der Marathon und ich bin seit dem 10er nix mehr gelaufen.
    Bekomme es einfach nicht hin mich aufzuraffen. Hier gibt es soviel tolle Natur über und unter Wasser zu erleben. Einfach nur wunderschön.
    Naja, dann tue ich mal so als hätte ich die entsprechende Vorbereitung gemacht und gehe nun ins Tapering.







  • edited 12:24 (10.08.16)
    Bevor ich meinen kleinen Bericht vom KL Marathon schreibe, hier noch ein paar Bildchen von einer weiteren Faulenzerinsel. :D









  • unfassbar schööönn.... :herz: 

  • Herrlich !
    Das macht richtig Bock auf SchnellGanzWeitWech!
  • Wunderschöööön!!!!! Ein Traum von Erde!!!
  • edited 02:50 (11.08.16)


    Kuala Lumpur Marathon 2016


    Eieieiei, was habe ich mir da bloß wieder nur angetan. Ich erzähle es mal in der Kurzfassung und versuche noch ein kleines Filmchen bis zur nächsten Woche hochzuladen.
    Aaaaalso, es war einmal ....

    ... ein kleiner Nervenhugo, der sich schon immer mal gewünscht hat im Urlaub an einem Lauf teilzunehmen.
    Glücklicherweise passte dieses Jahr alles vom Termin perfekt zusammen. Am letzten Tag unseres Malaysia Urlaubs
    fand der Citymarathon in Kuala Lumpur statt. Über 36.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verteilt auf unterschiedliche Distanzen.
    Nach wenigen Monaten waren schon alle Startplätze vergeben. Wie gut, dass ich nicht zu lange überlegt hatte.
    Im Urlaub nahm ich mir vor jeden zweiten Tag zu laufen und mich so langsam an die klimatischen Bedingungen zu gewöhnen.
    Ähnlich wie in Thailand, wo ich schon einige Urlaubsläufchen gemacht habe, war mir bewusst, dass man hier nichts auf die leichte Schulter nehmen sollte. Die Feuchtigkeit ist hier gnadenlos und wird so oft unterschätzt. Wenn noch die Sonne knallt, das Termometer auf über 30°C steigt und ein paar Höhenmeter hinzukommen, steht man einer besonderen Herausforderung gegenüber.
    Tja, was soll ich sagen, habe es gerade mal am Anfang des Urlaubs geschafft, jeweils 5 und 10 km auf einer hügeligen Insel zu laufen.
    Voll in den Urlaubsmodus gefallen und eine heftige Fauleritis mit Nullbockulus bekommen. Irgendwie hat mir so eine Stimme gesagt, dass ich doch schon so viele km dieses Jahr gelaufen bin und es auf alle Fälle für den Marathon reichen sollte.
    Machste halt langsam, guggste ein bissi die Stadt beim Laufen an, geniest die Atmosphäre. Schlafen kannste dann später im Flieger.
    Möchte gerne wissen, was ich da gesoffen habe oder welche Drogen mich so hirnlos gemacht haben. 
    Egal, es kam der Tag, an dem wir von Borneo nach Kuala Lumpur geflogen sind. Das Hotel war schon vorher gebucht und befand sich nur 400-500 Meter vom Start/Zielbereich. Ideale Lage, da nachts kaum Lärm, nähe Zum Start/Ziel, tolle Shopping/Fressmöglichkeiten.
    Das ExpoCenter, wo es die Startunterlagen gab, lag zwar 5-6 km entfernt aber mit dem Taxi schnell und günstig erreichbar.
    Auf einer der oberen Etagen mit herrlichem Blick auf die Stadt, wurden uns die Startunterlagen und Wissenswerte/Infos zur Veranstaltung von den sehr freundlichen Helfern überreicht. Eine Verkaufsmesse sowie diverse Sponsoren waren ebenso vertreten. 
    Besonders toll fand ich die eine Wand auf der alle Teilnehmer abgedruckt waren. Ein paar Fotos und Clips noch gemacht,
    danach weiter zum Abendessen in eins der zahlreichen Restaurants. 
    Erwähnen möchte ich noch, dass ich, bevor wir die Startunterlagen abgeholt haben, dummerweise ein Fressanfall bekam und
    mich in einem Würger King wieder fand. Den ganzen Urlaub über immer frische einheimische Gerichte gegessen und nun so einen Rotz, der zugegeben auch mal nach langer Fastfoodenthaltung geschmeckt hat. Ich konnte nicht anders.
    Hatte gehofft noch bis zum Start mal ordentlich einen abzuseilen und somit alles Schlechte wieder aus dem Körper zu bekommen.
    Was war ich nur für ein Narr ! Auch das scharfe arabische Nudelgericht war eigentlich nicht die ideale Speise vor einem Lauf.
    Egal, wird schon, dachte ich mir. Der Start war eh erst am nächsten Morgen. Zeit genug für ne Magenspühlung.
    Ich hatte mir den Wecker für 3 Uhr gestellt. Klamotten, Schuhe, Uhr, usw. alles schon parat gelegt. Durch die kurze Entfernung zum Startbereich, konnte ich also enspannt die Sache angehen. Die Nacht bzw. der Schlaf war natürlich unruhig und auch der erhoffte Toilettengang brachte nicht das erhoffte Ergebniss. So ein Scheiß aber auch !
    Naja, was soll´s. Dann eben eine der zahlreichen Toiletten an der Strecke aufsuchen und dort mein Glück probieren.
    Der Start war für 4 Uhr in der Früh geplant. Insgesamt hatte man für die volle Distanz 7 Stunden Zeit. Eine große Runde durch bzw. um Malaysias Hauptstadt herum. Der Start für die Kinderläufe war für kurz vor 9 angedacht. Somit sollte es eigentlich dicke langen,
    um rechtzeitig noch beim Start der Cabanautchen zu sein. Raketenstrolchs Kategorie bis 9 und Plobsis Kategorie bis 12 Jahre starteten mit einer Differenz von 5 Minuten.
    Überraschenderweise war ich weder aufgeregt noch müde. Kurze Hose, ärmelloses Laufhemd und Trailschuhe sowie kurze Socken, Laufuhr, Schirmmütze und die Actioncam. Meine Straßenlaufschuhe wollte ich nicht noch zusätzlich mitnehmen. Die Trailschuhe dienten im Urlaub auch für Wanderungen und daher entschied ich mich für diese.
    Der Startbereich befand sich auf dem großen Merdeka Squere, ein Platz umringt von atemberaubend schönen, historischen Gebäuden im Scheinwerferlicht. Zelte mit riesigen Ventilatoren, Warm up Zone, Gastronomie, usw.
    Wie bei jeder großen Veranstaltung waren auch hier Blockstarts. Schnell verstrich die Zeit. Ich folgte den Anweisern und begab mich in meinen Startblock, der sich ganz vorne befand. Die Stimmung wurde von Minute zu Minute angeheizt durch Musik, motivierenden Moderatoren und der vielen, vielen gut gelaunten Sportlern. Dieses Volk ist einfach nur spitze. Soviel Lebensfreude strahlen diese Menschen aus und stecken mit ihrer Art auch die größte Spaßbremse an. Musik und Gesang scheint hier in diesem fantastischen Land der Lebenssaft zu sein. Und das Schönste ist, dass es in diesem VorzeigeMultiKultiLand miteinander funktioniert wie kaum wo anders.
    Noch wenige Minuten bis zum Start und wer jetzt noch nicht wach war oder aufgeregt mit den Füßen tippelte, der muss sich mit Schlaftabletten zugedröhnt haben.
    Es folgte die Nationalhymne von Malaysia. Zuerst mucksmäuschenstill und dann Gänsehaut pur als diese wunderschöne Hymne gespielt wurde. Kurz darauf erfolgte der Start um Punkt 4 Uhr des 7. Augusts 2016. Jippiiiiii, der Spaß kann beginnen.

    ... Fortsetzung folgt (vielleicht) morgen !




Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.