Escortservice gesucht!

CLD braucht für die Tortour de Ruhr 2018 an Pfingsten noch ein Begleitteam, da außer UGäng vom bewährten Team diesmal keiner zur Verfügung steht.
Wir bieten freie Kost und Logis sowie Übernahme der Fahrtkosten.
Dafür mußt Du Dir anderthalb Tage pausenlos den Arsch aufreißen.
Also Auto- oder Radbegleitung spielen und CrazyDaisy betüdeln, anbrüllen, füttern, frischmachen, etc.
Optimal wären zwei weitere Helfer mit Erfahrung im Ultralauf. Referenzen als Sklaventreiber von Vorteil.
Klingt verlockend, oder?
«1

Kommentare

  • Ich hätte mich gerne prostituiert. Bin aber in Transylvanien, Vampiere studieren.....

  • edited 23:06 (22.01.18)
    Ich wäre doch genau der Richtige, werde aber alle die erste und letzte Hilfe benötigen im Ziel erwarten. 
    Was is'n mit dem Dokter?
  • edited 09:39 (23.01.18)
    Leider nein, sehen uns am Start wenn 100 Meilen, und den Diesel im Ziel.
    EDIT, sehe grad ...1,5 Tage, also startet ihr an der Quelle  :gott:
  • Hey Diesel, darf ich bereits eine Reservierung für ein Bettchen im Ziel platzieren😀
  • edited 00:30 (24.01.18)
    Also ich will ganz ehrlich mit Dir sein, weil wir doch Freunde sind: Wenn Du Dich bei mir hinlegen willst, werte ich das als rechtfertigenden Notstand. Dann muss ich Dich behandeln, steht so im Gesetz. Und dann muss ich Dir auch ne Nadel legen. Und weisst Du, ich hab da ja meine Leute für, so im Normalfall. Aber da bin ich nu mal allein. Und ich stech gerne schon mal daneben mit den braunen Viggos (das sind die ganz fetten), weil ich das ja schon ewig nicht mehr gemacht habe und total aus der Übung bin. Und ich schwörs beim Teutates, genau so eine brauchtest Du werd ich aussagen. Und ich werd mich nicht erinnern können, warum ich es wieder und wieder versucht habe und trotzdem keine Vene gefunden hab wenn man mich fragt. Aber ich werde behaupten, dass es sein musste -unbedingt- weil ich Angst hatte, dass Du mir abschmierst. Also alles nur zu deinem Besten.....komm ruhig vorbei, meine Tür ist immer offen für richtige Notfälle wie Blasen am Fuß oder eingerissene Fußnägel! :grins:
  • Die Liege war doch für CLD gedacht 😜😜😜
  • Ja dann....öh....VOLLPENSION natürlemong. :prinzessin2:
  • So noch drei Tage, dann geht‘s los.
    Wer Pfingsten noch Langeweile hat kann sich am Elend einiger Cabanauten von Winterberg bis Duisburg amüsieren...
    Joker - habe ich auf der Starterliste der Bambinis entdeckt... Hoffe, wir sehen uns und können beide später gemeinsam noch mit einem Bier anstoßen, bevor wir vor Erschöpfung umfallen...
    Untergang macht mir jetzt schon reichlich Druck... Der Name ist mal wieder Programm...

    Sind noch mehr Cabanauten, als Loki, Jeff, Wackeldackel, Pfadsucher und CLD dabei???


  • edited 11:03 (16.05.18)
    Hier ist einer! Ich warte im Ziel auf euch mit Infusionen. :stock:
    (Solange ihr auf eigenen Füssen stehen könnt lass ich euch in Ruhe. Aber WEHE wenn nicht...)  :lol:
  • edited 12:14 (16.05.18)
    Hiaaaaaaa, sehe euch sicher noch in Arnsberg vorbei huschen und mache mich dann auf die Jagd ..... 
    Hab Ugang schon via whatsdingens angefunkt.

    Bambini wollte ich nicht
    Erwachsenenlauf will ich nicht
    ergo ....Schülerlauf gebucht

    @ Diesel
    ich brauch nur ein - zwei Kippen am Orangenen Klotz, dann ist der 29er Kadaver wieder oben auf.

    C ya all at Afterpachtyyyyyy
    Boah kenne doch fast keine Klarnamen von all den Cabas.
    Noch wer 160,9km
  •  :lol: Wenn Du noch Kippen rauchst nach 160,9km dann wirste mich schon nicht behelligen. :lol:  
  • Vielleicht dann erst recht ...

    Eine letzte Zigarette, heißt es doch immer.
    Bevor der mit Sichel und Kapuze kommt.
    Oder die Feuerwehr. :cooler:

    Walk on, ihr crazy Tortur-Runners! :cooler: :cooler: :cooler:
  • Amplitude... hab Dir ne PN geschickt...
  • karijambo schrieb:
    Vielleicht dann erst recht ...

    Eine letzte Zigarette, heißt es doch immer.
    Bevor der mit Sichel und Kapuze kommt.
    Oder die Feuerwehr. :cooler 
    Joh. Die schwarze Konkurrenz lauert uns ständig im Nacken. Manchmal sind wir besser als die und sie gewährt etwas Aufschub...
  • Tim und Stripping hab ich getroffen, den Rest leider noch nicht.
    Ich hoffe wir sehen uns noch 
    Und Diesel, Krieg ich auch Vollpension?
  • edited 23:34 (18.05.18)
    Na LOGITSCH!! Hab jede Menge Jonos und Viggos... :lol: UND: nen Defi :crazy:

    Aber nur wenn Du mindestens 1 Sekunde schneller bist als letztes Mal.... :thumbs: :gott:
  • edited 09:53 (22.05.18)
    War das ein Ritt, leck mich am  :frauenpopo: :frauenpopo: :frauenpopo:  Knie im Arsch, Arsch wund, Arschlochblasen an den Füssen..... 22:05h weit ab vom Plan

    Loki samt Crew in Arnsberg am VP aus den Augenwinkel gesehen, geil geil Cabastyle!
    Endlich mal den Dieselmuskelpanzermann persönlich getroffen  :grins:
    CLD und Ugang noch bei der Siegerehrung getroffen  :huldigen:
  • NIX DA, AMPLI!! ERZÄHL MEHR!!! :aufsmaul:

    Ich will deine Geschichte lesen!! :hurra:

    Aber erstmal:


    :herz:

  • Jaa, Geschichten über Leiden und Triumphe, das lieben wir :klatsch: Aber hol erstmal Luft. Herzlichen Glückwunsch! :cooler:
  • edited 14:51 (12.07.18)

    Wat soll ich nur zu meinem allerletzten 100 Meiler schreibseln.

    Die Kurzfassung kennt ihr ja schon.

    Ziel weit verfehlt, aber wenn die Knoche ab km 127 nicht mehr mitspielen will, dann ist halt Finger im Popo oder nix nach Mexiko.

    Ich hatte mich gegen eine Fahrradbegleitung, aber für eine Autocrew entschieden. (Crew in welcher Form auch immer ist bei der TTdR ein must have). Also hatte ich alle 7-9km einen eigenen CVP + die spärlichen TTdR-VP´s. Meine beiden ultraerfahrenen Crewdamen aus dem Team „16027 Die Schlampen sind müde“ haben die ganze Zeit einen tollen Job abgeliefert.


    Die ersten 60km liefen sich in Sub 5:45h gut. Der Führende war da schon ultraweit weg, den Zweiten aus den Augen verloren und ab dem Punkt begann meine TorTour als Dritter …. .

    Als Unwissender der Streckenführung und nur mit dem Track auf meiner Fenix 3 habe ich mich nachts ein paar Mal verlaufen und immer wieder die anderen Läufer ein/überholt. Da war ich natürlich schon sehr pissed off und entsprechend demotiviert, weil eben 7km mehr auf der Uhr nicht mal eben 42min entspricht, denn die Sucherei, Peilen etc. frisst ja auch noch viel Zeit. Also als 4er bei km 112 (VP 56 Wat Läuft) erst nach 12:16h angekommen, ergo mind. 1h später vs. Plan. Keinen Bock mehr ;)


    Letztes Jahr auf dem Mauerweg musste ich ja richtig Popoblutgeld zahlen, weil sich sehr viel Schweiss eben an einer sehr dunklen Stelle sammelte und dann nur noch Salzkristalle diese sonnenlose Stelle  mind. 35km schmirgelnd bearbeitente. Jetzt hatte ich mit Babyfeuchttüchern vorgesorgt, aber auf Dauer war die Muffe dann doch eben etwas …..auahhhhhhhhh. Darum auch nix mit Finger in Po, extra für John  ;)

    Naja und ab VP42 (nur noch einen Marathon) war´s das dann für mich mit der laufenden Fortbewegung. Mein re. Außenmeniskus wollte nicht mehr und jeder Versuch wieder zu laufen wurde mit einem einknickenden Bein quittiert. Gehen funktionierte weiterhin ohne Schmerzen / Probleme. Dieses Teil meines jungen, sportlichen, 29-jährigen, sexy, Caba ähnlichen Luxuskörpers meldet sich seit gefühlten 35 Jahren immer mal wieder, also wusste ich ganz genau, was mich da so ärgern wollte.

    Weil das nun mein letzter 100 Meiler werden sollte, hatte ich mich dafür entschieden …. das Ding gehst du bis zum bitteren Ende, denn wer mich kennt…. normalerweise hätte ich sowas strickt abgebrochen. Ab dem Punkt hat man einen unentwegt rauchenden Wanderer im Teilnehmerfeld wahrgenommen.  :joint:   


    Tja und so bin ich schön qualmend bis zum Rheinorange gewandert und weil man ja laufen will und nicht wandern, habe ich mir in meinen Laufschuhen die letzten 8h noch sehr adequate Blasen gewatschelt. Ab ca. 10:30 Uhr kannte die Sonne dann auch kein Erbarmen mehr, gepaart mit der Streckenführung wurde das Ding auch immer härter. Wie hart es letztendlich für alle wurde, sollte uns Jens vor der Siegerehrung anhand der DNF-Quote noch mitteilen. Bei den 160.9  bzw. 230 waren es dann 40%, bzw. 43%.

    Wie auch immer, als 12. nach 22:05h mit meinen „Müden Schlampen“ händchenhaltend von Jens in Empfang genommen worden.


    Danach noch beim Dieselchen nen Weizen verklappt, paar Kippchen gerocht und ab dafür.

    Trotz alledem ein geiler Lauf, super Orga, tolle Leute, für den Pott eine wahnsinnig schöne Strecke und 2020 wird der Bambinilauf gerockt. Vor der TTdR stand schon fest, nie wieder 100+km, denn das Training und den Zeitaufwand will ich mir nicht mehr antun.

    Mein Spruch zur TTdR „Der Mauerweglauf ist betreuter Kindergarten“

     

    Naja, und danach habe ich mein Training auf kurze schnellere Trainingsläufe ausgerichtet, dabei habe ich mir vor knapp 3 Wochen beim Bergsprinttraining meine re. A-Sehne so richtig angeschossen. Man(n) soll auch nicht alles gleichzeitig ändern -> barfuß, Schuhe mit max. 4mm Sprengung, Tempo, Bergtraining etc. …. aber wie war das noch, da biste halt ---> Peter der selber Schultige.

    Dafür kann ich mich jetzt auf´s zugn :gewichte:  konzentrieren, denn auf die ganz anderen Muskelkatzendinger habe ich nach 28 Jahren wieder richtig Bock :gewichte: Mal sehen was ich an Muskelmasse und Kraft in der kurzen Zeit so zulegen kann.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.