Killa Training 2007

edited September 2007 in CaBaNauTeN Training 2007
Ein paar Sachen sind im nächsten Jahr für diverse Cabanauten hier ja schon gesetzt (Tough Gay, Strongmanrun usw. aber auch Roth oder Gigathlon).
Abgesehen von der Staffel in Roth habe ich noch nix fest eingeplant und überlege schon eine Weile hin und her. Daher mal ein paar Links mit oder ohen Kommentar. Weitere Kommentare sind erwünscht - Alternativvorschläge auch. Hauptsache es ist lang, schwer und hat was mit Radfahren zu tun.

P-B-P http://www.audax-club-parisien.com/
Das war der ursprüngliche Plan. Leider stehen die Chancen mittlerweile schlecht - ein Mitfahrer ist abgesprungen und die Termine passen nicht.
Ausserdem: Gibt es da eigentlich nur eine Einlaufliste oder auch eine Rangliste? Letztes Mal (2003) gab es etwas Ärger, weil die schnellsten Fahrer eine Zeitstrafe wegen verschiedener Regelverletzungen bekammen. Die Veranstalter betonen P-B-P sei kein Rennen und das passt mir nicht so.

Gardamann: http://www.ultra-radmarathon.de/NEU_HP/ga.htm
Pro interessante Strecke, gute Distanz. Contra: Aus der Alpenübequerung hätte man deutlich mehr machen können. Letzes Mal sehr kleines Starterfeld. Vermutlich wenig Renncharakter.

http://www.raceacrossthealps.com/ Gefiele mir von der Strecke her am besten. Verschiedene Nachteile: Nur 50 Fahrer zugelassen, die Orga entscheidet über die Teilnahme anhand Referenzergebnissen - und da habe ich bestimmt zu wenig, zumal da ein Haufen richtige Langstreckenbolzen starten (Fasching und Konsorte, die zumindest Semiprofis sind). Ausserdem sehr aufwendig, weil ein Begleitfahrzeug gefordert ist.

http://www.glocknerman.at/de/ nennt sich auch Ultra-Weltmeisterschaft und hat daher ein ähnlich übles Starterfeld wi RATA. Evtl. 2 Strecken möglich (1010/825), die aber beide sehr heftig sind. Auch sehr aufwendig.

24 Stunden Rennen - da sollte mindestens eines auf jeden Fall gehen:

http://www.rad-am-ring.de/
http://www.race-24.de/
http://www.race-24.de/
http://www.kainachtaltrophy.at/

Nürburgring liegt ungünstig im August (zeitgleich auch Schötz), Kehlheim früh im Juli ist auch schlecht. Eine spätere Alternative könnte die Kainachtaltrophy sein (ist übrigens auch ein Benefizveranstaltung). Schötz und Kainachtaltrophy sind brettl's ebene Veranstaltungen. D.h. schnell/viele km. Das liegt mir zwar, aber ich wollte nächstes Jahr lieber Berglastig fahren.

Ansonsten würde ich Alpenbrevet http://www.alpenbrevet.ch gerne wieder fahren, evtl. auch wieder den Ötzi, das hat aber keine große Priorität.

Irgendwelche Ideen, was davon gut ist und wie ich das mit Arbeits- und Privatleben vereinbaren kann?

Grüße
Killa
Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
«13

Kommentare

  • @ CaBa

    sag mal was hälst Du davon in 7 Tagen über die Alpen zu laufen ? Das wäre doch mal wieder eine Herausforderung.....ODER?


    http://www.transalpine-run.com/index.htm
  • oder mag noch jemand anders mitkommen... wir könnten dann ja in der Vorbereitung... solche lustigen Sachen machen wie

    ----> wer kann länger laufen Pferd, Auto, Fahrrad oder wir Caba`s
  • So so...Erst über die Randonneure lästern und dann mit PBP liebäugeln. Kann dir dafür gerne meine SON überlassen. *läster*

    Also, Du traust Dir ganz schön was zu mit RATA oder Glocknermän. Wäre mir persönlich ne Nummer zu groß. Wenn Du nicht vorhast sowas Dein ganzes Leben zu machen, deine private Situation es aber momentan hergibt, würde ich versuchen mich auf so ein Abenteuer einzulassen und halt mal ein paar andere Dinge zurückzustellen. Wenn Du erst Familienvater bist ist in der Regel Pumpe mit solchen Extremsachen.

    Halte uns mal auf dem Laufenden. Das 200er Brevet in Osterdorf ist schon ziemlich dicht. Wolltest Du den die Qualis für PBP fahren?

    LG Jimmi
  • 2007 hab ich was gaaaanzz besonderes vor... *GeheimnisvollTu* :mrgreen:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • So so...Erst über die Randonneure lästern und dann mit PBP liebäugeln. Kann dir dafür gerne meine SON überlassen. *läster*

    Also, Du traust Dir ganz schön was zu mit RATA oder Glocknermän. Wäre mir persönlich ne Nummer zu groß. Wenn Du nicht vorhast sowas Dein ganzes Leben zu machen, deine private Situation es aber momentan hergibt, würde ich versuchen mich auf so ein Abenteuer einzulassen und halt mal ein paar andere Dinge zurückzustellen. Wenn Du erst Familienvater bist ist in der Regel Pumpe mit solchen Extremsachen.

    Halte uns mal auf dem Laufenden. Das 200er Brevet in Osterdorf ist schon ziemlich dicht. Wolltest Du den die Qualis für PBP fahren?

    LG Jimmi
    Scheisse, RATA geht schon sowieso nicht, ich hatte mich mit den Terminen vertan. Gerade hatte ich mich mit dem Gedanken angefreundet. BTW: Die Strecke halte ich schon für machbar, auch im Zeitlimit. Und ich hätte -gemessen an den gemeldeten Fahrern- auch eine Chance auf einen Startplatz gehabt.
    Glocknerman ist noch mal ein Srtück länger - muss ich mir sehr gut überlegen so was.

    Habe ich über Randoure gelästert? Ne, das stört mich abe schon bei P-B-P, wenn die sagen, dass sei kein Rennen. Ich denke, dass ich über lange Strecken ganz gut fahren kann, dann will ich auch eine Rangliste. Die Brevets werde ich nicht fahren.
    Auf dem laufenden halte ich euch sowieso.

    Grüße
    Killa

    PS: Caba, was planst du denn geheimnisvolles? Gib mal einen Hinweis!
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • Moin Jungs und Mädels,
    kennt ihr noch ein "nettes Rennen" im Mai oder Juni. Ich will vor dem Gigathlon noch ein paar (Höhen-)Kilometer machen und alleine fahren macht wenig Spaß...

    Feucht aus dem feuchten Norden
  • 2007 hab ich was gaaaanzz besonderes vor... *GeheimnisvollTu* :mrgreen:

    ach du scheisse... :abgelehnt: :D
  • Moin Jungs und Mädels,
    kennt ihr noch ein "nettes Rennen" im Mai oder Juni. Ich will vor dem Gigathlon noch ein paar (Höhen-)Kilometer machen und alleine fahren macht wenig Spaß...

    Feucht aus dem feuchten Norden
    #3Länder Giro ist aber glaube ich schon voll.

    #Giro dolomiti stars - bin ich letztes Jahr gefahren. Hobbyrennen im Rahmenprogramm des Giro. Link hab ich noch keinen und die genaue Strecke auch nicht. Ist aber sicher Ende Mai und hat bestimmt eine prima Strecke (letztes Jahr über 4000hm)

    #BGL Radmarathon Ist die LGee schon gefahren, und ist glaube ich auch eine prima Veranstaltung.

    #Amade Auch aus der Chiba alpencup Serie ist der Amade. Hat aber recht wenige HM. Ich kenne die Gegend eigentlich nur im Winter.

    # Schwobaland Extrem (9. Juni) Nette Veranstaltung im Schwarzwald auf verscheidenen Strecken (180-250km) auch hier kommen einpaar HM zusammen. Markantester Anstieg ist die Kaltenbronner Wand, an der ich regelmäsig abkacke.

    Das ist so das erste was mir einfällt. In der Schweiz gibt es glaube ich auch noch ein paar, falls du noch was wissen willst - nur zu.

    Grüße
    Killa
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • @KillA, Carlos...

    Aj, isch kann noch nich... erst NACH dem TG und Strongman... *NochVielGeheimnisvollerTu* :mrgreen:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • @KillA, Carlos...

    Aj, isch kann noch nich... erst NACH dem TG und Strongman... *NochVielGeheimnisvollerTu* :mrgreen:
    Erzähl kein Scheiss: NACH dem Strongman und dem TG machst du doch erst mal Extrem-Faulenzing!

    Es sei denn Focus TV ködert die kleine Fernsehschlampe-CAba mit einem TV Bericht über irgend was schwachsinniges.

    Da-Killa-Godzilla
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.


  • Erzähl kein Scheiss: NACH dem Strongman und dem TG machst du doch erst mal Extrem-Faulenzing!

    Es sei denn Focus TV ködert die kleine Fernsehschlampe-CAba mit einem TV Bericht über irgend was schwachsinniges.

    Da-Killa-Godzilla
    Also KillA... JETZT GEHTS ABER UNTER DIE GÜRTELLINIE!!!!
    ICh bin keine FernsehSchlampe.... eher eine TVProstituierte... hehehe.... :mrgreen:

    Du weist doch, dass ich immer auf der Suche nach neuem "Schwachsinn" bin... und das was ich gefunden habe scheint genau das richtige zu sein!!

    Momentan nur eine Idee, könnte durchaus dazu führen mich wieder zu TVProstituieren.... hauptsache Kohle für nen Guten Zweck!!! Aber ich glaube für die wird datt zu langeweilisch... kann ja mal fragen... :mrgreen:
    Aber dieses Mal RISCHTISCH FETT KOHLE!!!! Unter 10 Euro passiert da NIX!!!! :doppellol:

    So, KEIN KOMENTAR MEHR von meiner Seite darüber.... is doch noch viel zu früh... :scherzkeks: :scherzkeks: :versteck: :sleeping: :sleeping: :sleeping:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • .. oje oje... so langsam grigg ich angst... das tönt ja ganüschd gut... wenn der alde Caba pläne hat... :eek: :eek: :eek:

    Killa-babe - den Cabalotta müssen wir retten... oder doch eher die Menschen dieser Welt? *grübel*


    Greez
    Car-'nix wie weg. :versteck: '-los
  • :D Ich habe noch was schönes gefunden, was evtl. ganz gut passt :D
    Raid Provence Extrem

    Ist zwar sehr früh im Jahr, kollidiert dafür nicht mit anderen Terminen. Ausserdem kann ich in Frankreich hervorragend meine Spezialdisziplinen Radfahren und Rotwein verbinden.
    Das ist im Moment der Favorit. Mal so eine Farge an alle Cabas: Kann sich evtl. jemand vorstellen im begleitteam mitzumachen? Wann ist eigentlich dieser Medoc??

    Grüße
    Killa
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • Hab gerade mal gegooglt. Medoc ist irgendwann Anfang September.

    hätte aber auch noch ein lustiges Rennen in der Provence:

    image

    leider ist noch nicht genau raus ob es dieses Jahr wieder stattfindet....


  • image

    leider ist noch nicht genau raus ob es dieses Jahr wieder stattfindet....
    Das kennt doch El Kapitano Astro-Polvo, oder? Zumindest hatte der glaube ich mal was über eine Durchquerung des gorge du verdon geschrieben. Für mich ist das nix - laufen ist viel zu anstrengend. Sowas machen nur Extrem-Spinner.
    Falls ich dort starte werde ich aber sicher einen kleinen urlaub in der Provence daran koppeln (Essen, Wein und schöne Frauen :D :D )

    Grüße
    Killa
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • @hangOC,
    @killa,

    na klar kennn isch datt. Hat in diversen Foren und Berichten gute Kritiken von Teilnehmern gekriegt.
    Ich hatte mal geplant an nur einem Tag unten am Fluss entlang zu laufen. Da sind dann auch ein paar Querungen dabei, daswegen darf der Pegel nicht zu hoch sein :D

    Mal sehen, was das nächste Jahr so bringt.

    Ciao
    Captn
  • ´habe die letzten 2 Jahre im Sommer am Verdon in einem Outdoorcamp gearbeitet... ist eine echt geile Landschaft da.....
    http://www.camp-verdon.de

    kenne mich eigentlich ganz gut dort aus.... naja mal schauen ob ich es mal hinbekomme dort den Wettkampf zu laufen!
  • ´habe die letzten 2 Jahre im Sommer am Verdon in einem Outdoorcamp gearbeitet... ist eine echt geile Landschaft da.....
    http://www.camp-verdon.de

    kenne mich eigentlich ganz gut dort aus.... naja mal schauen ob ich es mal hinbekomme dort den Wettkampf zu laufen!
    Hey, dann bist du genau mein Mann 8)
    Meine Idee war , einen Tag, 12h, am Verdon zu laufen und am Stausee anzukommen. Ich we´ß nur nur nicht wo ich anfangen muss :lol: :lol: :lol:

    Lass uns das mal auf der Insel besprechen.

    Ciao
    Captn
  • ´habe die letzten 2 Jahre im Sommer am Verdon in einem Outdoorcamp gearbeitet... ist eine echt geile Landschaft da.....
    http://www.camp-verdon.de

    kenne mich eigentlich ganz gut dort aus.... naja mal schauen ob ich es mal hinbekomme dort den Wettkampf zu laufen!
    Hey, dann bist du genau mein Mann 8)
    Meine Idee war , einen Tag, 12h, am Verdon zu laufen und am Stausee anzukommen. Ich we´ß nur nur nicht wo ich anfangen muss :lol: :lol: :lol:

    Lass uns das mal auf der Insel besprechen.

    Ciao
    Captn
    Macht das mal um Pfingsten rum. Mitlaufen werde ich sicher nicht, aber wahrscheinlich bin ich zu dieser Radfahrt dort und bin dann noch ein bisschen in der Gegend.

    Grüße
    Killa
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG

    EILMELDUNG............ EILMELDUNG!!


    Hatte heute schon einen Anruf von Anke Molkenthin
    der die Internetseite http://www.laufenderleben.de gehört und die noch einen Startplatz für die Lybian Challenge 2007

    http://www.libyanchallenge.com/UK/accueil.php

    zu verbeben hat. Wer auch immer interesse hat. Solle sich bis heute Abend bei Ihr melden.
    Ich bin leider terminlich dazu nicht in der Lage dort mitzumachen.... (Schade eigentlich) :ertrink:
  • Hey Killa!

    Die Brevets sind die Quali für PBP (damit unbedingt nötig) und es gibt soweit ich weiß schon Einlauflisten mit den Endzeiten. Darüberhinaus gíbt es auch in Deutschland 1200er (war Berlin - Köln - Berlin nicht so was?).

    Kannst Du mal die Zahlen der Raid provence geben. Bevor ich mich bei den Franzmännern durchhangele gingr das schneller: Wann? Wie viele HM? Wieviele km? Quanta costa?

    Hey Feucht!

    Du willst das echt machen? Also entweder Du stapelst extrem tief oder Du weiß nicht, was Du da machen willst. Aber wie gesagt, habe Inferno und Gigatlhon-Erfahrung und kann Dir sicher etwas weiterhelfen. Also nur zu mit Fragen.

    An alle:

    HAPPY CHRISTMAS AND JOLLY GOOD NEW YEAR 2007

    Der Jimmi


  • Die Brevets sind die Quali für PBP (damit unbedingt nötig) und es gibt soweit ich weiß schon Einlauflisten mit den Endzeiten. Darüberhinaus gíbt es auch in Deutschland 1200er (war Berlin - Köln - Berlin nicht so was?).

    Weiss ich schon. Da P-B-P ausfällt kann ich mir auch die Brevets sparen. Die laufen ja ab Ende März und hätten jeweils auch Reiseaufwand bedeutet. Möglich wäre gewesen bei ARA Nordbyern, ARA Baden oder auch Südbayern zu fahren. Ausserdem gibt es in der Schweiz im Mai noch eine Woche, wo man evtl. fehlende Brevéts durchnageln kann. Auf jeden Fall kann ich mir das jetzt sparen.
    Kannst Du mal die Zahlen der Raid provence geben. Bevor ich mich bei den Franzmännern durchhangele gingr das schneller: Wann? Wie viele HM? Wieviele km? Quanta costa?
    Im Moment verdichtet sich der Plan Provence.
    Raid Provence Extrem, hies auch mal europäische Langstreckenmeisterschaft
    Datum 27./28. Mai
    662 km, 10850hm
    Was mich daran reizt ist vor allem auch die Gegend und die Strecke. Provence ist eh schön, Gorge du Verdon ist klasse (die Strecke geht direkt dort entlang, allerdings íst da verm. Nacht) und ausserdem geht es 2x über den Mont Ventoux (einmal gleich zu Beginn nach gut 50 km und noch einmal kurz vor Schluss, jenseits der 500 - das wird ein Spass).
    Das ganze koppele ich an einen Kurzurlaub. Was ich noch nicht weiss, ist die Frage Begleitauto ja oder nein und wenn ja wie. Im Prinzip geht es auch ohne und das finde ich eigentlich auch besser. Nicht ganz einfach ist wahrscheinlich die Orientierung dort. Es gibt nur ein nicht sehr ausführliches Roadbook und ich habe keinen Bock mich da noch groß zu verfahren. Kann man so was über (handliche) GPS Systeme abfackeln? Strecke prgrammieren und ähnlcih wie beim Navi im auto immer angesagt kriegen, wann man abbiegen muss?
    Na ja, Auto wäre schon schick zur Begleitung - muss allerdings auch ganz schön langweilig sein knappe 30Stunden hinter einem Radler herzufahren.

    Grüße
    Killa
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • hmm hmm hmm hmm

    Also einer in meinem Trupp beim Fleche hatte GPS am Lenker. Teueres Garmin Gerät. Das zeigte dafür in jedem Ort auch die Kneipen an 8)

    Was kostet der Spaß?

    Nur zur Info: Wie viele km/Höhenmeter hast Du bis dann auf dem Plan? Pausen planst Du keine ein, denke ich.

    Gruß Jimmi
  • hmm hmm hmm hmm

    Also einer in meinem Trupp beim Fleche hatte GPS am Lenker. Teueres Garmin Gerät. Das zeigte dafür in jedem Ort auch die Kneipen an 8)

    Was kostet der Spaß?

    Nur zur Info: Wie viele km/Höhenmeter hast Du bis dann auf dem Plan? Pausen planst Du keine ein, denke ich.

    Gruß Jimmi
    Ach so, Kosten (das ist einem nicht so wichtig, wenn man unglaublich reich ist :lol: ): 200€
    Pausenlänge kumuliert sollte nicht länger als 45, maximal 60min. sein.
    Plan bis dahin etwa 6000km/70.000hm. Ich fahre nächstes Jahr kein blöden flachen GA Scheiss. Dafür jede Menge 200-300 km Fahrten mit tüchtig Steigungen.
    Grüße
    Killa

    PS: Na, hats du nicht auch Lust mitzumachen??
    Noch mal PS: RATA fasse ich für 2008 noch mal ins Auge
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.

  • Hey Feucht!

    Du willst das echt machen? Also entweder Du stapelst extrem tief oder Du weiß nicht, was Du da machen willst. Aber wie gesagt, habe Inferno und Gigatlhon-Erfahrung und kann Dir sicher etwas weiterhelfen. Also nur zu mit Fragen.
    Ja, das Geld ist bezahlt... :oops:
    Ich glaube ich weiß nicht, was auf mich zukommt. Aber vielleicht muss auch ich mal irgendwo nicht ankommen. :cry:

    Ich habe eigentlich nur zwei Ängste bei dem Gedanken an den Gigathlon:
    1. dass meine Grundschnelligkeit nicht ausreichen wird, um die Strecken in einer Zeit zu schaffen, die noch ein paar Stunden Schlaf und Regeneration ermöglicht
    2. dass ich trotz Trainingswochenenden - die ich sicher auf Malle und in den Alpen machen werde - nicht genug Erfahrung für die Berge habe...

    Ich will das - und ich werde das packen! :eek:

    Also frohes Fest und habt Euch alle lieb - sonst setzt es was! :evil:
  • @Killa: Klar will ich. Deshalb frage ich ja auch so intensiv. Aber (1): Da kann man zusammen hin fahren, das Rennen macht jeder allein.
    Aber (2): Priorität hat für mich Roth. Und das ist 4 Wochen später. Da wohnen zwei Seelen in meiner Brust. Ich liebe Langstreckenherausforderungen jeglicher Art, bin aber in tiefstem Herzen halt Triathlet mit Leistungsgedankem speziell für 2007. Werde aber noch mal in mich gehen. Versprochen.

    @Feucht: Fürs Rennrad brauchst Du wie Killa nur fette Oberschenkel. Also Höhenmeter ohne Ende. Lauf sollte kein Thema für dich sein.

    Bring dir die grundlegenden Inline-Technik möglichst bald bei, sonst verlierst Du zuviel Kraft- Zeit verlierst Du sowieso. Und es wird einige schnell bergab-Passagen geben, die Fahrtechnik verlangen. Unbedingt Kraftausdauer mit Inline bergauf üben, sonst stehen Dir irgendwann die Tränen im Auge.

    Schwimmen solltest Du lang ohne Anstregung können, denn das ist definitv zum Enstpannen. Und mit vorbelasteten Beinen zu schwimmen erfordert Lockerheit.

    Viel Zeit kannst Du bei den Downhillstrecken MTB verlieren: Das solltest Du unbedingt üben, und zwar im Hochgebirge oder vergleichbaren Pisten. Dazu einen Trailfahrer fragen wo die schlimmsten Strecken sind, und zwar nicht nur wegen der Steilheit sondern auch wegen der Welligkeit.


    Gruß vom Jimmi
  • ..., das Rennen macht jeder allein.
    Das ist ja wohl klar. Schon allein weil wir ziemlich sicher unterschiedlich schnell fahren und über die Distanz sollte jeder sein Tempo fahren. BTW ist Lutsch-Verbot angesagt - das finde ich recht fair.
    Günstig wäre, das man die Organisation der Verpflegung usw. absprechen kann, das hilft sicher.
    Aber (2): Priorität hat für mich Roth. Und das ist 4 Wochen später. Da wohnen zwei Seelen in meiner Brust. Ich liebe Langstreckenherausforderungen jeglicher Art, bin aber in tiefstem Herzen halt Triathlet mit Leistungsgedankem speziell für 2007. Werde aber noch mal in mich gehen. Versprochen.
    Ich bin ja auch in Roth 4 Wochen später, aber ich habs natürlich einfacher, weil ich nur Radeln muss.
    @Feucht: Fürs Rennrad brauchst Du wie Killa nur fette Oberschenkel. Also Höhenmeter ohne Ende. Lauf sollte kein Thema für dich sein.
    Also unbedingt fette Oberschnekel brauchst du nicht. Ich habe eher zuviel Muskelmasse um gut Berge zu fahren, aber dagegen kann ich nichts machen. Ich baue überall schnell Muskel auf.

    Sag mal, mit dem MTB Downhill machst du immer ein wenig Panik, oder? Bergab einfach locker rollen lassen :D :D :D finde ich nicht so dramatisch.
    Grüße
    Killa
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • Na gegen Rollenlassen habe ich nix einzuwenden. Beim Inferno z.B. geht das wunderbar - schwammige Schotterpiste. Einfach laufenlassen und gut zielen. Aber wenn es dir auf jedem Meter einen Schlag in die Vorderradgabel reinhaut, daß dir das Gehirn durch die Schädeldecke fliegt, finde ich das extrem anstrengend. Und die ganz steilen und steinigen und rutschigen Passagen waren auch nicht meines. Kann im ersten Fall natürlich am unzureichenden Material liegen und im zweiten an mangelnden Fähigkeiten oder Mut, aber ich wollte einfach davor warnen, die Downhillpassagen zu leicht zu nehmen.

    Die Schweizer haben da einen ganz anderen Zugang zu denke ich. Die fahren schon als 3 jährige mit der Seilbahn auf den Gletscher und donnern dann auf dem Rad die Schuttrutschen runter. Wenn man das immer mal übt, mag das gehen (wie bergab und schnelle Kurven auf Inline), aber als Mittelgebirgler und jenseits der 40 Lenze tut man sich etwas schwerer. Und immerhin habe ich meine Sportlaufbahn als Kunstradfahrer begonnen.

    Ich glaube, dieses Jahr werde ich definitv noch mal alles auf LD versuchen. Der Trainingsplan ist dermaßen üppig, daß es verwerflich für Roth wäre, mir auf anderen Strecken alles zu versauen. Das dann eher 2008. Da könnte ich mir was mit Eventcharakter vorstellen. Aber falls Du für die Monate nach Roth noch einen Kracher hättest, wäre ich gerne dabei. Habe auch insgeheim noch mal mit Inferno geliebäugelt, ist aber wieder eine Weltreise. Die Thüringer Tria Termine sind auch erst seit kurzem draußen, das muß ich erst mal ordnen und planen.

    Ötzi wäre für mich eine nette Geschichte. Da werde ich mal dranbleiben.

    Gruß vom Jimmi
  • So, ich habe gerade die Anmeldung für Raid Provence abgeschickt und mache den Thread nun zu dem "Killa-Traingsthread".
    Fix gemeldet ist jetzt also Provence und die Staffel in Roth.
    Für Ende mai muss ich wohl bald loslegen. Bei den aktuellen Temperaturen geht das ja ganz gut. Am WE waren es 2*100 km, mit 1200, bzw. 800 hm.
    grüße
    Killa


    PS:: Gegen viel Geld habe ich noch ein paar Fotos vom Nürburgring bekommen.

    imageimage
    imageimage
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • Man sieht Dir die Strapazen dann doch mal an. Wo ist Dein liebliches Lächeln hin?
    Bin mal gespannt auf Dein Trainingstagebuch. Wetter ist ja bisher top zum trainieren.

    Gruß vom Jimmi
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.