110km in 3-4-5 Tagen FJÄLLRÄVEN CLASSICS

2

Kommentare

  • mal schauen ob ich dort irgendwo einen PC auftreiben kann. Am besten Naturlich mit Inter(nett) Moeglichkeit!
    Der Veranstalter hatte angemerkt das dort waehrend des Rennens nicht mal Mobiltelefone funktionieren sollen.

    Naja mal schauen ich werd auf jedenfall von mir hoeren lassen!
  • Wünsche dir auch gutes Gelingen!! Hau rein! :ritter:

    salute
    "Ja, ein unverwundbares, unbegrabbares ist an mir, ein felsensprengendes: das heißt mein Wille"
      Nietzsche
  • Moin alle zusammen.

    nach einer lustigen Nacht im 16 Bett Zimmer (habe wirklich gut geschlafen fast 8h)

    versuche ich jetzt gerade mal hier Kaffee zu kochen in meiner kleinen WG (okay ist ein Hostel). Nachher gehts dann lustig wieder zum Flughafen und wieder in den Flieger und weiter .... aber jetzt muss ich erstmal wach werden ..... Kaffee! Ich brauche Kaffee!


    Hier der Link zu meiner Herberge

    http://www.citybackpackers.se/index_eng/index.html



    okay der Kaffee ist jetzt durch nach dem ersten Schluck..... ich glaub ich brauch richtigen Kaffee! :D
  • Na, Hangon - dann lehre die mal das Fürchten "JETZT MACHEN WIR SIE PLATT!" - das ist der Hangon, den ich sehen will :yau: :bindafür:
  • cool.... genau so muss es sein.... zwischen 15 schnarchenden und furzenden Männer UND Frauen (die tun das auch!! Lasst euch nix aderes erzählen!!! :mrgreen: :mrgreen:) behauptet sich unser HangOC und übt schon für sein Zelt, dass Er mit 15 (hoffentlich nicht furzenden) Weibchen auszufüllen versuchen wird... :yau: :bindafür: :respekt:
    WEITER SO!!!!! :yau:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • So da bin ich wieder... das letzte Mal vorm Abflug in den hohen Norden.
    Bin schon nach dem Check-In..... hier sind fast nur Leute mit riesen Rucksäcken, Zelten, und Bergstiefeln. Warum machen die sich das Leben denn nur so schwer.... wer weniger Material mitnimmt kann mehr Alk(e) und Vaseline transportieren..... :D

    Achja nochwas zum Wetter.... es schuettet hier wie aus Eimern! Hoffentlich tut es das im Startort nicht. Sonst kauf ich mir ein Boot und gehe Mountainraften.

    So nun mach ich den Flieger.

    @Caba
    Im HINBLICK auf Weibchen .... warste schon mal im Norden. Gross, Blond, Blauäugig und mit Masse Minirock .... :help:
  • So da bin ich wieder... das letzte Mal vorm Abflug in den hohen Norden.
    Bin schon nach dem Check-In..... hier sind fast nur Leute mit riesen Rucksäcken, Zelten, und Bergstiefeln. Warum machen die sich das Leben denn nur so schwer.... wer weniger Material mitnimmt kann mehr Alk(e) und Vaseline transportieren..... :D

    Achja nochwas zum Wetter.... es schuettet hier wie aus Eimern! Hoffentlich tut es das im Startort nicht. Sonst kauf ich mir ein Boot und gehe Mountainraften.

    So nun mach ich den Flieger.

    @Caba
    Im HINBLICK auf Weibchen .... warste schon mal im Norden. Gross, Blond, Blauäugig und mit Masse Minirock .... :help:
    Hi Hangonclimb,
    mit dem Mädels im Norden kann ich dir nicht helfen, abre die Niederschlagsprognosen hab ich gerade mal gecheckt:
    Heute trocken,
    am Samstag Nachmittag/Abend ganz ordentlicher Regen,
    im Laufe des Sonntags zieht das Niederschlagsgebiet ab,
    Montag wieder trocken, ab dem Abend,
    spätestens am Dienstag regnets wieder,
    Besserung erst am Mittwoch.
    Die Zuverlässigkeit der Prognose nimmt natürlich mit Zeitspanne ab, von Samstag = 90% bis Mittwoch ca. 60% bei der aktuellen, etwas instabilen Wetterlage.

    carpe diem!

    Captn
  • wir sitzen hier zusammen
    und die daumn drücken wir!
    ein prosit auf den hangon,
    mit guten flaschen bier!
    :bia:
    es ist so schön im norden,
    das gesehn haben wir!
    wir denken an Dich hangon,
    darauf ein kühles bier!
    :bia:
    wie gern im ziel wir stünden,
    laut rufen täten wir,
    applaudiern von dieser stell,
    mit hoch erhobnen bier!
    :bia:


  • Hab gerade Bescheid vom Hang on bekommen:

    Trotz gebrochener Sohle des Trailschuhs hat der HangOn sein Ziel erreicht:

    110km in 21 Stunden nonstop! Der Hangon ist ein echtes Tier!!
    :karate: :mukkies: :mukkies: :mukkies: :mukkies: :karate:
  • ...pünktlich zum Fühstück... :D Wahrscheinlich war er zu schnell und musste noch mithelfen. :lol:

    Hut ab - mutig das Ding in einem Stück zu an zu gehen und noch mal Hut ab, dass Du es in der Zeit geschafft hast! :respekt:
  • Na, solange er nur die Sohle gebrochen hat.... bei der Strecke hätt ich schon längst Kartoffelsalat gebrochen... :mrgreen:

    Wahnsinn... total gespannt auf sein Bericht... :respekt:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • ihr seid doch alle krank :D :respekt:
  • Klasse Leistung!! Nur dein Gepäck hättest du dir eigentlich sparen können. :D

    salute
    "Ja, ein unverwundbares, unbegrabbares ist an mir, ein felsensprengendes: das heißt mein Wille"
      Nietzsche
  • :respekt: Thor hat dir sicher seinen Respekt erwiesen! :respekt:

    Wo kein Kläger, da kein Richter!

  • @all
    So da bin ich wieder, ausgeschlafen und regeneriert. Naja okay ein bisschen. habe auch sogar einen Internetfähigen PC gefunden.
    Nun war ein wirklich geiles Rennen, sehr schwere Strecke. Ich denke ich bin so ein drittel gerannt, zwei Drittel gestolppert naja und denn anderen Rest kann ich mich nur noch wage erinnern.

    Sie haben jetzt hier einen Zieleinlaufliste hängen dort bin ich 18er und damit auch der erste Deutsche.
    Bin gestern morgen um 7h ins Ziel gelaufen, noch bevor es Fruehstueck gab. Im Zielzelt haben sie noch geschlafen und wir mussten sie wecken damit das eintreffen dokumentiert werden konnte.

    Wir das sind eine Schwedin und ich. Wir haben uns immer wieder abwechselt mit ueberholen auf den Distanzen bis wir beschlossen haben zusammen zu laufen. Was eine wirklich gute Idee war, das könnt Ihr mir glauben.
    Hatte auch nicht hinter Ihr eintreffen wollen, Sie hat erzaehlt das Sie keine Laeuferin ist und glatt 6-8mal Laufen war in diesem Jahr und 6fache Mutter. Okay ich wollte dann nicht mehr hinter Ihr ins Ziel kommen. Sie aber glaube ich auch nicht hinter mir. Denn ich habe immerhin meinen Rucksack mit geschmeidigen 10kg auf dem Ruecken gehabt.
    Aber was trainieren angeht oder nicht habe ich hier in den letzten Stunden viele Sachen erlebt. Hier laufen Schweden 15h Zeiten ohne jemals Lauftraining gemacht zu haben. Oder Schweden die vor 2 Wochen noch K78 in der Schweiz gelaufen sind (78km Hochalpin Ultramarathon). Sind echt Wahnsinn die Schweden. Nun ich denke ich höre jetzt auch auf mit Trainieren, geht ja auch ohne!
    So nun geh ich noch ein paar Bier trinken und Renntier-Kebap essen. ich vermute habe schon ein paar komplette gegessen. :lol:

    Also bis die Tage ... dann gibt es mehr Bericht mit Bildern.......

    CABANAUTEN FOR EVER!


    Achja hätte ich ganz vergessen, hier tolles Wetter, Sonnenschein, Wärme, und die Jungs von Fjällräven haben hier einen Lodge gemietet. Sie sind so gut zu mir ! 8)
  • Congratulations HangonC

    ...und willkommen zurück in der Zivilisation!

    Dein kurzer Bericht liest sich, als ob es für dich eher ein Spaziergang war - auch wenn du offensichtlich vorher trainiert hast :D :D :D
    Bin gespannt auf die Bilder und so, was ich bisher gelesen hab gefällt mir gut.
    Ich glaub jetzt kauf ich mir mal nen Kalender für 2008 8)

    Ciao
    Captn
  • Bildaaaaaaaa !!!!!!! :bindafür: :bindafür: :bindafür: :bindafür: :bindafür:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Hangon, man, man, man!! Bin auf deinen Bericht gespannt.

    Während du die größten Abenteuer erlebst, schlage ich mich mit Problemen rum wie: Heute abend Kino, oder doch lieber 10km joggen....:cry:

    salute
    "Ja, ein unverwundbares, unbegrabbares ist an mir, ein felsensprengendes: das heißt mein Wille"
      Nietzsche
  • Ich glaub der arme Kerl kommt erst Morgen nach Hause (wenn er in Köln seinen ICE nicht verpasst) - ansonsten hat ihm die Casa Indy ein Plätzchen für sein Zelt offeriert ....obwohl er mit der Ausrüstung prima auf der Domplatte pennen könnte :D :D :D :D (würde da wohl auch ein paar Cent dazuverdienen :lol: )
  • Hey Guys,
    recht hat der Indy. Bin gerade eben in mal wieder in Stockholm angekommen. Morgen gehts dann weiter nach hause.
    Bin mittlerweile vollstaendig regeneriert und schon wieder fertig von den vielen Partys und dem vielen Starkbier der letzten Tage. War eine echt geile Veranstaltung. Als ich heute morgen gefahren bin, kamen immernoch Leute ins Ziel. Alle total gluecklich ueber die Leistung es geschafft zu haben.
    Die Bilder kommen sofort wenn ich zuhause bin.
    Werde jetzt erstmal Stockholm unsicher machen.... so dann bis heute Abend. Den das Web ist hier kostenlos.
  • So Leute ..... bin wieder da! hier der erste kurze Bericht. ´Gibt wahrscheinlich noch sooo viele Sachen die vergessen habe ..... und Schreibfehler sicherlich ......

    "das schönste Rennen der Welt!"

    110km in 3-4-5 Tagen

    11. - 17 August 2007

    Auf dem berühmten Schwedischen Fernwanderweg "Kungsleden", ausgerichtet von der Firma Fjällräven.

    Der Fjällräven CLASSIC ist unangefochten der schönste Wettlauf Schwedens und außerdem der erste seiner Art - wobei jeder den Begriff "Wettlauf" auf seine Weise auslegen kann: Wer die Strecke in drei Tagen absolviert, bekommt das goldene Abzeichen. Mit 4 Tagen das silberne und ab 5 Tagen das bronzene.
    Die Teilnehmer versorgen sich während der Wanderung sebst, d.h. alles was sie brauchen, tragen sie im Rucksack mit sich - alles ausser Essen und Gas, das in der Teilnahmegebühr enthalten ist und auf der Strecke ausgegeben wird. Übernachtet wird im Zelt die die Teilnehmer selbst tragen und eventuell mit Mitbewanderen teilen.
    (Ausschnitt aus dem Fjällräven Classic Flyer)


    Zu diesem Rennen wurde ich eingeladen nachdem ich es schon auf der ISPO Winter 2007 schon promotet hatte.
    Also reiste ich an über 2 Tage an nach Nikkaloukta Der Startort liegt in Nordschweden 150km über dem Polarkreis. Am Tag des Startes war auch schon gut zu sehen das wie ich es auf skandinavischen Ultra-Marathon gelesen hatte, es einen annerkannte Veranstaltung war für Leute die nicht darauf aus waren auch nur ein Zelt mit zu nehmen. Die Sprüche einiger Freunde kannte ich auch schon ... warum machst Du das nicht in einer Etappe?
    Okay so fit fühlte ich mich nicht, das war der Grund warum ich dann mit einem 10kg schweren Rucksack am Start stand. 10kg inc. Wasser versteht sich.
    Dann wurde das erste Startfeld gestartet am 11. August um 10h. Die ersten 500m war ich erster und erkannte schnell warum so wenige versuchen dort durchzulaufen. Die Strecke ist sehr steinig und uneben, Moore müssen überquert werden mit Hilfe von Holzbohlen. Nun schnell war ich auf dem 3 Platz und kämpft mich durch eine wunderschöne und atemberaubende Landschaft. Was nicht nur das Höhenprofil bewirkte. Mit einem Hubschrauber ging es dann durch den Nachmittag. An einen 10km/h Schnitt war teilweise gar nicht zu denken. Mehrfache Stolperer und auch Zusammenstösse meiner Schuhspitzen mit großen Steinen liessen mich zweifeln, ob ich noch ein paar Zehennägel behalten würde am Ende des Rennens.
    So lief ich dann alleine ohne das irgendwo ein andere Läufer zu sehen war in Richtung Tjälkäpass, dem höchsten Punkt des Rennens. Wärend ich davor zum dritten Verpflegungspunkt kam, sah ich das eine schwedische Läuferin schnell aufholte und mich natürlich dann kurz vor dem Pass überholt hatte.
    Naja egal, wer will schon Dritter werden. Also den Pass rauf und hinten wieder rasant runter, 10h Lauf-Walk Stunden in den Beinen. An der nächsten Verpflegungstation schnell einen Kaffee aufgesetzt. Die Schwedin war auch noch dort. Si musste eine Pause machen um Ihre Zehen zu versorgen, 1 Nagel pro Fuss war weg nach dem Zusammenstoss mit einem großen Stein.
    Also kurz verabschiedet und weiter wieder auf Platz 3 in Richtung nächster Verpflegunsstation. Laufzeit ca. 3h;
    Dort angekommen, wurde ich schon wieder eingeholt von meiner schwedischen Begleitung. Was für ein Glück, sie hat uns an einer Hütte dort noch eine Cola gekauft. Dann beschlossen wir die Nacht zusammen durchzulaufen. Und weiter gings auf dem Teilstück was den Namen "never ending Trail" verdient, durch die Nacht. Naja Nacht ... Dämmerungslicht/Polarnacht für ca. 3 1/2h. Zum Laufen brauchten wir nichtmal eine Taschenlampe. Das ware die schwerste Etappe, lang, steil, ohne Abwechslung aber wenigstens nicht alleine.
    Im Morgengrauen um ca. 3h30m kamen wir dann an die letzte Verpflegungssstelle, von da aus waren es noch ca 14km ins Ziel. Aber erstmal gabs vom Posten frischen Kaffee und gebackene Pancakes mit Cloudberry und ein warmes Feuer.
    Frisch gestärkt ging es nach einer 30min Pause weiter in Richtung Ziel. Schnell aber waren die Kräfte wieder weg und es ging bei Sonnenschein an einem See endlang, auf Holzbohlen und durch moorige Wege in Richtung Ziel. Ab Km 6,5 standen dann regelmässig wahlos angebrachte Kilometerschilder, mit dem Gedanken das das nicht hätte sein müssen ging es dann bis zu dem Schild wo dann endlich drauf stand 550m zum Ziel. Es war dann schnell zuende..... Zieleinlauf! Aber keiner da! es ist morgens 6h50min und alles schlafen. Also schnell die Streckenposten aufgeweckt und ein Foto geschossen. Glücklich über das geschafft. Die Zeit auf der Uhr unglaubliche 20h50min und 13700kcal verbrannt. Nun ich hatte mich ja auch verabschiedet mit den Worten wir sehen zum Frühstück in Abisko. Nun ich war jetzt leider 1 1/2h zu früh dran. Also noch einen der Müsliriegel und unter die Dusche getorkelt, dort hingesetzt und 30min in Trance gesessen, alles verarbeiten. Wieder hoch, Sauna prüfen, okay sie war natürlich noch nicht an aber was solls.
    Also erstmal in die Lodge und dann 1h schlafen.....

    Ich hatte ganz vergessen, meine Füsse sahen ziemlich fertig aus, aufgequollen, 5-8 Blasen pro Fuss (Matsch und Wasser), die Achillessehnen total dick angeschwollen.

    Aber alles in allem ein toller Lauf mit tollen Leuten, nächstes Jahr bin ich wieder dabei. Vielleicht versuche ich mal unter 18h zu kommen.

    [attachment=2]CIMG0062.jpg[/attachment][attachment=1]thomasamstart11.07.0710.00.jpg[/attachment][attachment=2]CIMG0062.jpg[/attachment]
  • Noch ein paar Fotos ....
  • schick, schick, schick!!!
    und glückwunsch zu der leistung :D
  • Schöne Bilder... :) und das mit den Füßen... es sollte endlich mal jemand eine Schuhwerk für CaBaNauTeN entwickeln.... ich HASSE BLASEN und ANGESCHWOLLE!!! :bindagegen:

    Mein Vorschlag:

    [attachment=0]Clipboard01.jpg[/attachment]

    :mrgreen:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • vuQIM7livoE


    und zu guter Letzt noch ein lustiges Video......

    dann geht es jetzt mal in die Vorbereitung für den Jungfrau-Marathon ....... :D
  • Gibts mehr davon??

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • @caba
    na aber sicher doch ...... hier kommt noch eines .... leider ein bißchen viel Wind drauf aber egal denke ich!

    JLVXUKrb46E
  • Habe heute Post von meinem local Raidlight Dealer bekommen. Der schon per Mail nachfragte ob ich nicht YUKON ARCTIC ULTRA machen will.

    und dann war heute das in der Post:

    [attachment=0]CIMG0213.JPG[/attachment]

    Schei...... er weiß wie man einen CaBanauten an den Rand der Verzweiflung bringt.
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.