Triathlon angefixt! (Training Hecke)

edited Oktober 2010 in CaBaNauTeN Blogs
Pride du bist Schuld!!! :D :D :D
Dein Bericht über den FFM Ironman war so klasse geschrieben das ein „DAS will ich auch“ immer stärker wurde.
Ich bin vor 3 Wochen umgezogen und habe hier nun die Umgebung ein bisschen erlaufen. In ein paar hundert Metern von mir bin ich im Grünen, ausgeschilderte Radwege und ein Sportplatz mit einer 400 Meter Sandbahn ist nicht weit.
Außerdem ganz in der Nähe ein Schwimmbad, alles keine 1000 Meter von mir entfernt!

So was ergibt die Gleichung Schwimmen + Radfahren + Laufen = Triathlon
Mit diesen Gedanken kam ich nach Hause und habe mich gleich für einen Kraulanfängerkurs in dem Schwimmbad um die Ecke angemeldet (bevor ich es mir anders überlege...), kenne es noch nicht von innen, aber egal.
Start: 30.08.2010

An diesem WE war der Dextro Energy Triathlon in Hamburg, olympische Distanz.
ITU World Championchip
Noch nie habe ich einen Triathlion live miterlebt und auch im TV kann ich mich nicht erinnern es mal wirklich länger als ne Minute gesehen zu haben.
Gestern habe ich bei der Damen Elite zugeschaut, waren die schnell!!!
Und ich bin immer noch nur vom einschwimmen begeistert, wie leicht und locker das aussah. Nächstes Jahr will ich auch mitmachen, zum Glück war der FFM Ironman so schnell ausgebucht sonst hätte ich mich dafür wahrscheinl. noch spontan angemeldet :roll: :roll:

Vielleicht war sie auch mit ein Inspirationsgrund? ;-)
image

Für Tipps bin ich natürlich dankbar, ich werde es aber ganz entspannt angehen.
Das wichtigste für mich ist mich jetzt ersteinmal mit dem Schwimmen anzufreunden, mal schauen wie das mit dem Schwimmkurs wird. :ertrink:
Bin sonst mit ner Arbeitskollegin ab und zu mal schwimmen gewesen, aber das ist Kopf über Wasser Unterhaltungsschwimmen.
1 km in 55 min? Keine Ahnung auf jeden Fall laaaangsaaaam und kein sportliches schwimmen.
«1

Kommentare

  • Na dann, Hecke.... Inspiration is ja da, dann hau mal rein.... :applaus: :applaus: :applaus: :hurra2: :hurra2: :hurra2: :hurra2:
    Wenn Du Tipps brauchst, die aber nicht so ernst sind... dann zieh Dir mein Uralt IM 2002 rein... :lol: :lol:

    Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Ausreden

  • Find ich gut!!! :thumbs: :thumbs: :thumbs:
    Bleib dran!
  • :thumbs: :thumbs: :thumbs: :thumbs: :thumbs: :thumbs: :thumbs: :thumbs:
    Klasse Hecke, weiter so! Du wirst sehen daß Du Dich recht schnell mit dem Schwimmen anfreunden wirst.
    Und bei Fragen bist Du hier genau richtig. Lies Dir auch mal die Tria-Trainingsblogs von Caba, Interceptor und Co durch. :cooler: :cooler: :cooler:

    Gruss

    Pride
  • Ich hab letztes Jahr den ein oder anderen Volks-Tria mitgemacht. Macht einfach Laune....
    Ich wollte mich eigentlich dieses Jahr mal mit der Olympischen Distanz anfreunden, habs aber bisher irgendwie verpeilt mich irgendwo mal einzuchecken :gruebel:
    Weiterhin hat mein Renner noch Überarbeitungsbedarf. :D
    Habe zwar ein paar Gänge mehr mobilisieren können, aber wenn ich jetzt im Kleinsten fahre setze ich in Rechtskurven immer mit der Kette auf :/
    Egal, gehört hier nicht hin.

    Probier das einfach mal aus. Diese Volksdinger kannste auch mit nem Hollandrad und in Jogginghose machen und du liegst noch im guten Mittelfeld :D
  • Danke für die Zusprüche!
    Die entsprechenden Trainings Blogs und den alten link mit den spezial Tipps lese ich mir mal in Ruhe durch ;-) :reib: .
    Die Inspiration heißt übrigens Felicity Abram aus Australien ;), ist echt locker und sympathisch.
    image

    @ Shorty: war das ne Einladung zum Triathlon :P
    Ich habe gesehen Anfang September ist einer in Hannover.
  • @ Shorty: war das ne Einladung zum Triathlon :P
    Ich habe gesehen Anfang September ist einer in Hannover.
    AAARRRGGLLLLLL .....

    Du meinst jetzt noch für ne olympische Distanz melden ????
    Au man .... :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand:
    Dat is das einzige WE bis Oktober, wo noch nix is... :gruebel:

    Ich bin komplett vom Rad weg, laufen geht gegen, und schwimmen unter Null.
    Ich würd sagen : Perfekte Vorbereitung .... :joint:

    Keine Ahnung, wolle ma ? :nixweiss:
  • Hab das einfach mal in den Raum geworfen :roll: , sollte jetzt mal lieber ins Bett :).
    Ich habe auch keine Ahnung wovon ich da schreibe. Will auch nichts überstürzen und muss auch erstmal meinem Terminplaner checken.
    Aber wenns passt und du Bock hast why not, dann würde der 1. Triathlon viel schneller kommen als erwartet...
    Hm etwas beunruhigt mich noch, was war es noch, achja...
    ICH KANN JA GAR NICHT RICHTIG SCHWIMMEN :ertrink: :ertrink:
  • Richtig!! Lern ersma Kraulen :D
    Und dann greifst du nächstes Jahr an..
    Oder startet diese Lady bei deinem anvisierten Triathlon?? :D :D :D
  • Also wenn du ordentlich Brustschwimmen kannst, kommst du bei den Volks-Trias wohl gut klar.
    Ich habe letztes Jahr etliche kraulende Leute überholt, obwohl ich Brust geschwommen bin.
    Sicher reden wir hier nicht über lange Distanzen oder große Veranstaltungen, aber zum abklopfen der Materie Triathlon kann man auch ohne großartige Schwimmkenntnisse mal reinschnuppern .... :cooler:


  • Ich bin komplett vom Rad weg, laufen geht gegen, und schwimmen unter Null.
    Ich würd sagen : Perfekte Vorbereitung .... :joint:

    Keine Ahnung, wolle ma ? :nixweiss:
    :reib: :reib: :reib: :reib: :reib:

    Erst anmelden, dann überlegen!!!!
    (Flugbuchungen zur Tomatina sind von dieser Regeln ausgeschlossen)

  • :reib: :reib: :reib: :reib: :reib:

    Erst anmelden, dann überlegen!!!!
    (Flugbuchungen zur Tomatina sind von dieser Regeln ausgeschlossen)
    :reib: :reib: :reib:

    Kommt mir irgendwoher bekannt vor :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand: :kopfwand:
    :doppellol: :doppellol: :doppellol:

  • ICH KANN JA GAR NICHT RICHTIG SCHWIMMEN :ertrink: :ertrink:
    Hab ich mir anfang des Jahres auch gedacht. Es wird aber mit der Zeit. Man soll es nicht glauben aber auch Schwimmen scheint trainierbar. ;)
    Ich bin auch in kurzer Zeit von 25 m Kraul, 25 m Brust und dann 20 min nach Atem ringen recht schnell auf 2000 m fast durchkraulen gekommen. Das ganze ohne Kurs, wahrscheinlich in grauenhafter Technik und langsam sowieso. Aber Schwimmen ist echt nichts was man nicht lernen könnte.
    So wo ist unser Binsenweißheiten Kasse? Ich schätze ich muss einzahlen.
  • Auch wenn ich für´s Kraulen offenbar zu doof bin (hab nen Kurs gemacht und kann´s immernoch nicht :gruebel: ), kann ich aus eigener Erfahrung sagen - Olympische Distanz im Bruststil ist problemlos. :thumbs:

    Gute Ideen gehören sofort umgesetzt - also meldet euch an! :cooler: :cooler: :cooler:
  • Hast Glück Shorty :D ;)
    So wie es aussieht kann ich an dem WE gar nicht, :( der Maschsee Triathlon Hannover ist am 04/05.09.
    Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben!!
    Wenn demnächst was in der Nähe ist können wir es gerne in Angriff nehmen.
    :reib: :bindafür:
  • Ich schaue mich gerade nach Rennrädern um.
    Habe auch schon im bike Thread fleißig mitgelesen.
    Könnt ihr mir als Rennradunerfahrenen mal erklären worauf man bei den Zahnrädern/Kurbeln/Kassetten/Übersetzungen achten sollte?
    Habe da keinen Plan wofür was steht. :nixweiss:

    Finde z.B. dieses hier ganz interessant:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=110563209462&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
    Mir sagt aber ZAHNKRANZ 11-23 nichts, wofür steht das genau? Ist es gut, oder könnte es höher sein? :nixweiss:
  • Schau mal in den Fred hier rein: http://www.caba.de/phpBB3/viewtopic.php?f=55&t=995&start=21

    Zu deiner speziellen Frage: Das Radl, das du im Auge hast hat ne ganz klassische Rennradübersetzung: 2x 10 Gänge. Das kleine vordere Kettenblatt hat 39 Zähne, das große 53 Zähne. Und hinten die Kassette ist eben von 11 - 23 Zähnen abgestuft.

    Wichtig: Nimm bei der Schaltgruppe mindestens ne Shimano 105, Ultegra ist hier sogar schon noch ne Stufe drüber. Bei der Schaltung an sich tendiere ich eher zu Kompakt-Kurbeln oder gleich zu ner Gruppe mit vorne drei Zahnkränzen. Ist meiner Meinung nach ein angenehmeres fahren, egal ob jetzt in bergigem Geländer oder wie Killa zurecht meint auch auf längeren ebenen Strecken. Mit der 2-fach-39-53-Kurbel ist's meiner Meinung nach schon ne ziemliche Plackerei und der Tritt wird schnell mal unrund und zu schwer.

    Ich denke, die allermeisten Fragen zu dem Thema sind in Calibans oben genannten Fred schon geklärt. Ansonsten frag einfach dort weiter, dann bleibt das Thema wenigstens zusammen und auch noch nachfolgenden CaBa-Generationen erhalten :lachtot:

    Übrigens: Mein Rad würde ich nicht im Versand / bei eBay kaufen. Ist m. E. immer besser, wenn du's beim Händler vor Ort Probe fährst, schaust ob die Größe zu dir passt usw. Außerdem hast du dann gleich nen Ansprechpartner wenn an der Möhre mal was kaputt ist... Und am Beispiel Caliban siehst du ja, dass du ein absolut brauchbares Rad mit ordentlicher Ausstattung und bisserl Zubehör drum rum für 1.200 EUR ungefähr bekommst :thumbs:
  • Ohoh ein Monat ist vergangen, jetzt endlich mal wieder ein Eintrag hier.
    Aber es ist auch nicht viel passiert, ich Fauli!!! :motz: :motz:
    Außer ein bisschen MC Fit und Squash ist nicht viel passiert. Laufen bzw. langer Lauf was ist das.. habs mal wieder geschafft das vor mir herzuschieben, am 19.09 ist der Bremen Marathon...
    Gestern hatte ich meine erste Schwimmstunde, die Atmung und die Wasserlage wurde geübt , alles gar nicht so einfach, aber sehr interessant.
    Ich kann nach dieser Stunde auf jeden Fall schon sagen, dass es sich für mich lohnt. Da erfährt man einiges worauf ich so durch learning by doing wahrscheinlich nie drauf geachtet hätte. Sieben Folgetermine gibt es noch und danach kann ich mich hoffentlich einigermaßen kraulend im Wasser fortbewegen.
    Mein SSV bike ist auch endlich da, auf dem Foto ist es noch nicht richtig eingestellt. Mittlerweile bin ich schon durch die Gegend gedüst. Konnte es bis jetzt aber noch nicht oft fahren, hier war/ist Dauerregen angesagt.

    image
  • Achja noch ein Eintrag, so siehts nach Training aus :D
    Habe gerade 45 Minuten MC Fittet :mukkies:
  • Hecke - das ist dein Radl? Alles schon fertig eingestellt? oder ist das Bild grad nach dem Auspacken???
    So wie auf dem Bild ist mit der Radgröße was faul. :gruebel:
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • Nachdem ich das Foto gemacht habe, habe ich nur noch den Sattel eingestellt, der ist jetzt natürlich noch höher.
    Ist ein 60er Rahmen, ich bin 1,85, fühle mich da eigentlich wohl drauf, viel Kilometer habe ich ja noch nicht wirklich gerissen.
    Was meinst du ist mit der Radgröße faul? Vielleicht täuscht das auch vom Foto?
    Mach mir jetzt keine Angst mein Radequipmentberater ;)
  • Nachdem ich das Foto gemacht habe, habe ich nur noch den Sattel eingestellt, der ist jetzt natürlich noch höher.
    Ist ein 60er Rahmen, ich bin 1,85, fühle mich da eigentlich wohl drauf, viel Kilometer habe ich ja noch nicht wirklich gerissen.
    Puh, bin wieder beruhigt ... Also auf dem Foto der Sattel ganz untern, gar keine Überhöhung, das wäre nix gewesen. Du hast ja noch ieniges an Spacern unterm Lenker, da kanst du mit der Zeit (wenn du dich an die Haltung gewöhnt hast) noch was rausnehmen. Schaft Absägen halt erst wenn du sicher bist, das es passt.
    Ich finde den Radius am Lenker etwas ungewöhnlich klein, ist aber vermutlich Geschmackssache.
    Beer. Bikes. Boobs. Burritos.
  • Killa hat wieder genau hingeschaut! :thumbs: 60er Rahmen bei 185 cm sollte aber klar gehen, ist auf jeden Fall eher sportlich wie komfortabel würde ich sagen. Ich fahre so mit geschätzten 10 - 12 cm Sattelüberhöhung und fühl mich wohl auf meinem Rädchen. Mit dem Lenkerradius geb ich Killa recht, meiner ist auch ne ganze Ecke größer. Dadurch, dass die unteren Enden aber ziemlich lang gezogen sind stell ich mir da die Unterlenker-Haltung von den Händen / Handgelenken her aber gar net so unbequem vor.

    Ich würde das jetzt einfach in aller Ruhe auf einigen Trainingskilometern mal ausprobieren und dann als erstes mit den Spacern rumprobieren und ggfs. mal nen anderen Lenker draufschrauben.

    Wichtig ist ja, dass das Radl jetzt erstmal da ist, der Rest sind Feinheiten! :thumbs:
  • Puh jetzt bin ich auch wieder beruhigt :).
    Ich werde mich in Ruhe an die Haltung gewöhnen, finde es so schon sportlich genug im Moment :roll:.
    Der Sattel ist ja auch schön nach oben gewandert, mach demnächst nochmal ein Foto.
    Bei Bedarf mache ich mich an den spacern am Lenker auch noch zu schaffen.
    Das mit dem Radius am Lenker ist mir schon vor dem Kauf aufgefallen, im Vergleich zu den ganzen anderen Modellen.
    Hat mich aber nicht gestört, am Unterlenker bin ich so oft wohl auch nicht zu finden :joint:
  • Hat mich aber nicht gestört, am Unterlenker bin ich so oft wohl auch nicht zu finden :joint:
    Das kommt schon mit der Zeit, spätestens wenn du dich mal ne Weile mit Gegenwind abkämpfst, bei gleicher Übersetzung und Trittfrequenz liegt bei mir die Tempo-Differenz zwischen Griff oben und Unterlenker bei schlappen 2 km/h! Okay, dank meiner ausgeprägten Athletenstatur bring ich auch schon ein bißchen Windwiderstand mit :lachtot: :lachtot: :lachtot:
  • Oh man nächstes WE ist der Bremen Marathon.
    Vielleicht hätte ich neben Squashen und MC Fitten auch mal laufen sollen ich Fauli.
    Wenn mal ein bisschen Motivation da wäre...
    Es gab nicht einen langen Lauf als Vorbereitung, gestern wollte ich noch locker einen längeren Lauf starten, aber die Unterschenkel wollten nicht wie ich wollte.
    Naja es ist wie es ist, werde wieder optimal Vorbereitet an den Start gehen :wall: :kopfwand: :motz: :( :(
    Also hauptsache finishen egal in welcher Zeit.
    Zum Untertagemarathon muss dann aber was passieren :hoplit-sword1: :hoplit-sword1:
  • Am WE war es soweit, den Bremen Marathon (meine alte Heimatstadt) zum ersten Mal gelaufen.
    Leider hat sich das mit dem survivalrun überschnitten, den ich sonst natürlich gerne mitgemacht hätte.
    Ich muss sagen es lief unglaublich gut, aber nur zur Hälfte :motz: :motz: :motzschild:
    Die erste Hälfte habe ich in zügigen 01:43:58 zurück gelegt, ab dann ging es steil Bergab, bis 25 km noch einigermaßen weitergelaufen, aber jeder Meter wurde schwerer und mein rechtes Bein hinkte immer mehr hinterher. Wie schon beim Hamburg Marathon hat sich mein Knie bemerkbar gemacht. Irgendwann ab km 30 hatte ich keinen Bock mehr und es wurde auf walking umgestellt. :trage: :trage:
    Gefinished habe ich in 4:17, danach sofort an den nächsten Currywurststand Vitamine tanken :roll:.

    Also wie ich den Untertagemarathon überstehen soll keine Ahnung :gruebel: , ich hoffe da krieg ich wenigstens eine Runde vernünftig hin ...
  • Das böööse Wort mit T....ist manchmal ganz hilfreich...
    Mach wenigstens ein paar Läufe über 2,5 Stunden... Und ich würde sagen viiiel zu schnell angegangen, unter 5er Schnitt, tststssss. Kein Wunder, wenn dann der Körper streikt. Wenn schon wenig T..., dann in über 6er Schnitt angehen und lieber ab 30 km noch mal Gas geben, wenns noch geht. :aufsmaul:
  • Ich weiß ich weiß du hast ja Recht :roll: ;) :( :(
    Aber es lief sooo gut... naja das mit den langen Läufen muss ich mir echt mal zu Herzen nehmen, allerdings versuche ich das schon seitdem ich laufe :roll: :roll:
  • Ich hab mich von smiley's Avatar inspirieren lassen und mal das Hamburgwappen ein bisschen modifiziert :roll:
    In dieser Woche bis jetzt zweimal 40 min. MC Fit und 10,5 km gelaufen, locker in 55 min.
  • Aufgrund akuter Trainingslaufunlust hatte ich mich für einen heutigen Halbmarathon angemeldet, so gibts keine Ausreden. :hoplit-sword1:
    http://www.halbmarathon-bramfeld.de/
    Das Wetter war schön und bis 15 km lief es locker und gut, dann zwickte das Knie wieder, aber konnte noch fast im gleichen Tempo weiterlaufen.
    Jetzt gehts in die Horizontale und nicht mehr viel bewegen ist angesagt. :ohm: :snoopy:
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.